Donnerstag, 14. Januar 2010

Eine Alternative...


... zu Buletten/ Fleischpflanzerl/ Frikadellen (bitte gewünschte Bezeichnung auswählen) gab es heute bei uns. Ich esse zwar Fleisch, bin aber ein großer Fan von vegetarischem Essen. So wurden Kochbücher und die einschlägigen Internetseiten gewälzt und gefunden wurden Kichererbsen-Klößchen, zu denen dann überbackener Blumenkohl serviert wurde. Die wird es bei uns jetzt sicher öfter geben, da sie auch eine gute Alternative zu Burger Patties oder Ähnlichem sind.


Zutaten für 2 Personen:
100g Kichererbsen
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
1 Ei
75g Magerquark
50g Semmelbrösel
ein halbes Bund Petersilie
Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Pfeffer
Salz
1 Kopf Blumenkohl
150g geriebener Gouda


Zubereitung:
Am Abend vorher die Kichererbsen in Wasser einlegen. (Da ist auch die Erklärung, warum es gestern etwas anderes geben musste...)

Die Zwiebel hacken und in etwas Olivenöl anbraten. Mit Quark, Semmelbröseln, Ei, Rosmarin, Pfeffer und Salz mischen. Die Kichererbsen mit der Petersilie und dem Knoblauch pürrieren und zu den restlichen Zutaten geben. Alles gut vermischen.

In der Zwischenzeit den Blumenkohl ca. 10 Minuten in heißen Wasser garen. Anschließend in eine feuerfeste Form geben, mit dem Käse bestreuen und nochmal ca. 10 -15 Minuten bei 180°C im Ofen backen, bis der Käse schön gebräunt ist.

Aus der Kichererbsenmasse 4 Klößchen formen und in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun braten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen