Mittwoch, 27. Januar 2010

Schokoladige Resteverwertung


Wie ich bereits am Sonntag geschrieben habe, hatte ich für meine Cupcakes viel zu viel Frosting gemacht. Da ich nichts wegwerfen möchte, habe ich gegrübelt, wofür man es wohl noch verwenden könnte. Mehr Cupcakes fand ich langweilig, die Kombination mit schokoladigem Teig allerdings wahnsinnig lecker. So habe ich beschlossen, gefüllte Brownies zu machen. Verwendet habe ich dafür ein schon mehrfach erprobtes und sehr beliebtes Rezept.
Die Kombination mit dem Frosting war wie erwartet auch wirklich gut. Leider sind keine Brownies mehr da, weil mein Freund alle mit zur Arbeit genommen hat. Wobei, vielleicht hat sich ja heute morgen einer im Schrank versteckt... ;-)

Zutaten:
250g Butter
350g Zucker
170g Mehl
100g Kakao
4 Eier
1/2 TL Backpulver

Zubereitung:
Das Mehl und den Kakao in eine Schüssel sieben, die Butter schmelzen. Alle Zutaten mischen und zu einem glatten Teig verrühren.

Den Ofen auf 170°C vorheizen. Eine quadratische Backform mit 20cm Kantenlänge mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Ich benutze immer einen rechteckigen Backrahmen, funktioniert natürlich genauso. Die Brownies auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen.

Wer mag, kann natürlich noch gehackte Walnüsse in den Teig geben. Ich habe den ganzen "Kuchen" dieses Mal halbiert, den oberen Deckel abgenommen, das Frosting auf dem unteren Teil verteilt und den Deckel wieder drauf gelegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen