Mittwoch, 20. Januar 2010

Schüchterner Spinat


Spinat ist ein wirklich scheues Gemüse. Heute hat er sich schon wieder versteckt, in gefüllten Lumaconi. Eigentlich wollte er in Conchiglioni kriechen, aber die waren leider in keinem Geschäft auffindbar. Aber er ist bei der Wahl der Nudeln nicht wählerisch. Er liebt sie alle. ;-)

Zuaten für 2 Personen:
ca. 200g füllbare Nudeln
ca. 450g TK-Spinat
1 Kugel Mozzarella
750g passierte Tomaten
1 Schalotte
2 EL Ricotta
2 Knoblauchzehen
100g geriebener Parmesan
etwas Weißwein
Muskat
italienische Kräuter nach Wahl
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Den Spinat in einem Topf langsam auftauen. In der Zwischenzeit die halbe Mozzarellakugel klein würfeln. Wenn der Spinat aufgetaut ist, den gewürfelten Mozzarella, den Ricotta, 1 Knoblauchzehe und Muskat einrühren.

Die Nudeln kurz ankochen. Nicht al dente kochen, sonst fallen sie im Auflauf auseinander.

Für die Tomatensauce die Schalotte klein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen, dann die passierten Tomaten dazugeben. Die zweite Knoblauchzehe, italienischen Kräuter, Pfeffer und Salz einrühren und etwas köcheln lassen.

Die Spinatmasse in die Nudeln füllen und die Nudeln in eine geölte Auflaufform setzen. Mit der Tomatensauce begießen. Mit dem Parmesan und dem restlichen Mozzarella bestreuen/ belegen und bei ca. 200°C für 20 Minuten in den Ofen geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen