Dienstag, 16. Februar 2010

Inspiriert...


... wurde ich vom kleinen Kuriositätenladen. Sie hat gestern diese wahnsinnig lecker aussehende Räucherlachspizza gezeigt. Das musste ich heute auf meinem Flammkuchen unbedingt gleich nachmachen! Da mich aber auch ein Rest Schinkenwürfel aus dem Kühlschrank angelacht haben, habe ich kurzerhand zwei verschiedene Sorten gezaubert.

Zutaten:
200g Mehl (150g Vollkorn und 50g Typ "00")
125ml Wasser
1 Prise Salz
2 EL Öl
1/2 Becher Schmand
1/2 Becher saure Sahne
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Schalotte
2 Scheiben Räucherlachs
40g Schinkenwürfel
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Das Mehl mit Salz, Wasser und Öl gut verkneten. Den Teig in 2 Teile teilen, dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den Schmand und die saure Sahne vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schalotte und Frühlingszwiebeln in Streifen und den Lachs in Stücke schneiden.

Beide Teigstücke mit dem Schmand-Sahne-Gemisch bestreichen. Den einen mit Lachs und Frühlingszwiebeln, den anderen mit Schinken und Schalotten (ggf. auch Frühlingszwiebeln) belegen.

Im Ofen auf höchster Stufe ca. 15 - 20 Minuten backen.

Kommentare:

  1. lecker die sehen gut aus... das habe ich auhc in verschiedenen Blogs gesehen und will ich machen...

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Dann bin ich ja mal gespannt, was du daraus machst. :-)

    AntwortenLöschen