Freitag, 19. Februar 2010

Nachgebacken: Göttliche Kekse


Ich habe dieses tolle Rezept für Chocolate Cookies bei Cherry Blossom Table entdeckt und musste es einfach nachbacken. Und was soll ich sagen, es hält, was es verspricht! So leckere Kekse habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Sie sind außen knusprig, innen weich und sehr schokoladig. Besser kann es ja gar nicht sein!

Zum Rezept geht es hier. Ich habe nur mangels Nüssen auf eine Tafel gehackte weiße Schokolade zurückgegriffen. Leider sind meine nicht so schön geworden, wie die von Cherry. Aber das hat dem Geschmack ja nicht geschadet. ;-)

Kommentare:

  1. Ich kann dir versichern, dass deine mit Sicherheit besser ausschauen, als meine es würden... ich Sachen Keksen bin ich absolut talentfrei und bewundere jeden, dessen Kekse einzeln aus dem Backofen wandern und nicht als eine undefinierbare Masse von ca. 30 x 40 cm ;D.

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! :-)

    Aber mein erster Versuch mit Schoko-Cookies war auch in etwa so, wie du es beschrieben hast. Man muss ja aber auch sagen, dass man nur winzige Klekse in riesigem Abstand machen darf... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. WOW Charlotte - Du hast die wunderbar hinbekommen und dann noch mit weißer Schoko - super - die waren bestimmt echt ein Knaller.. Ja Du hast Recht ein Klecks und meterweit Abstand - dann klappt das perfekt... Ich freu mich das es Dir so geschmeckt hat!!

    AntwortenLöschen
  4. Danke, Cherry! Ja, das mit der weißen Schoki war wirklich lecker. Aber ich mag's auch gern nussig, deshalb werde ich sie wohl bald wieder backen müssen. Schrecklich das... ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Kekse kann man nie genug backen, und diese Göttlichen hier sind dank dir jetzt auch bald dran :-)

    AntwortenLöschen
  6. Kekse kann man nie genug backen, und diese Göttlichen hier sind dank dir jetzt auch bald dran :-)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank, kekstester! Freu mich, dass sie dir gefallen! Ich hoffe, sie schmecken auch. :-)

    AntwortenLöschen