Sonntag, 28. Februar 2010

Sweet Cherry Pie (Pt. 2)


Wie bereits erwähnt, hat die Chefin meiner besseren Hälfte morgen Geburtstag. Sie bekommt einen Kirsch-Streusel-Kuchen. Und ich muss sagen, ich bin so stolz. Der Kuchen sieht wirklich schön aus und er schmeckt auch noch lecker. Also zumindest der Teig ist gut. Ich habe nämlich etwas mehr gemacht und kleine Kekse daraus gebacken und die sind schon alle weg... ;-) Mein Freund hat die Füllung probiert, bevor sie im Kuchen gelandet ist und hat sie auch für gut befunden. Mal sehen, wie er morgen ankommt...

Zutaten:
1,5 Gläser Schattenmorellen
1,5 Pkt. Vanillepuddingpulver
210g Zucker
400g Mehl
50g gemahlene Mandeln
250g weiche Butter
2 Eier
1 Pkt. Vanillezucker
1 Msp. Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:
Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und ggf. mit Wasser zu 600ml Kirsch(Wasser)Saft auffüllen. Das Puddingpulver mit 10 EL Kirschsaft und 40g Zucker verrühren. Den restlichen Kirschsaft aufkochen, das Puddingpulver einrühren und ca. 1 Minute weiterkochen. Kirschen unterrühren und etwas abkühlen lassen.

160g Zucker, Mehl, Mandeln, Vanillezucker, Backpulver und Salz vermischen. Die trockenen Zutaten mit der Butter und den Eiern gut zu einem glatten Teig verkneten.

Eine Springform mit Backpapier auslegen bzw. die Seiten mit Butter fetten. Mit ca. 2/3 des Teigs die Form auskleiden, die Kirschmasse auf den Boden geben und aus dem restlichen Teig Streusel formen und auf den Kuchen streuen.

Bei 175°C auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Lecker - sowas habe ich auch lange nicht gemacht... Das ist ja ein nettes Geschenk für die Chefin

    AntwortenLöschen
  2. Danke! :-)
    Sie hat sich auch sehr gefreut. Und ich habe gemerkt, dass Streuselkuchen eigentlich doch mein Ding ist. ;-)

    AntwortenLöschen