Freitag, 12. Februar 2010

Türkisches Fast Food


Ich liebe Essen, das eine Sauerei verursacht. In diese Kategorie fällt auch Lahmacun. Mein Rezept ist eine Mischung aus diesem von den Küchengöttern und einem, das ich von einer türkischen Arbeitskollegin bekommen habe. Es war so wirklich sehr, sehr lecker. Allerdings werde ich das nächste Mal etwas mehr Hefe benutzen, damit der Teig etwas dehnbarer wird.

Zutaten für 4 Personen:
Teig
400g Mehl
10g Hefe (bzw. lieber mehr)
1/4l lauwarmes Wasser
1 EL Öl
1 TL Salz

Belag
400g Hackfleisch
1 große Schalotte
3 Knoblauchzehen
300g Joghurt
etwas Tomatenmark
etwas passierte Tomaten
3 -4 Salatblätter
1 - 2 Tomaten
1/2 Bund frische Petersilie
Paprika edelsüß
Blattpaprika
Thymian
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Die Hefe im Wasser auflösen. Das Mehl, Salz und Öl mit dem Hefe-Wasser gut verkneten. Den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Die halbe Schalotte und eine Knoblauchzehe klein hacken. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Das Hackfleisch gut durchbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und anbräunen. Mit Paprika edelsüß, Thymian und Pfeffer würzen. Mit etwas Tomatenmark vermischen, dann mit passierten Tomaten ablöschen. Nur so viel, dass es nicht soßig wird.

In den Joghurt den restlichen Knoblauch pressen, mit Pfeffer und Salz würzen. Die restliche Schalotte in Ringe schneiden, die Tomate in Scheiben schneiden und den Salat zupfen.

Den Hefeteig in 8 Teile teilen und jeweils zu dünnen runden Fladen ausrollen. Das Hackfleisch darauf verteilen. Bei ca. 230°C 8 Minuten im Ofen backen. Unten in den Ofen eine Schüssel mit Wasser stellen.

Mit der Joghurtsauce, dem Gemüse und der Blattpaprika belegen, zusammenrollen und genießen.

Für meinen Freund und mich, habe ich übrigens 3/4 des Rezepts gemacht. Die Hälfte wäre uns zu wenig gewesen.... ;-)

Kommentare:

  1. *lol* zwei Dumme, ein Gedanke... gestern gab es bei mir ebenfalls Lahmacun. LG

    AntwortenLöschen
  2. Wie lustig! Dumm ist das aber gar nicht, wir haben nur guten Geschmack. ;-)
    Ich kann in deinem Blog leider (noch?) garkein Bild davon bewundern!?

    AntwortenLöschen
  3. Nee, es gibt keinen Blog-Eintrag... der Hunger war zu groß:).

    AntwortenLöschen
  4. Schade! Aber ich kann das durchaus verstehen... ;-)

    AntwortenLöschen