Samstag, 18. September 2010

Scharfe Quesadillas


Gestern war bei uns mal wieder eine liebe Freundin zu Gast. Auf meine Frage, was sie gerne Essen würde: "Pasta, wie immer! Und ab besten richtig scharf!" So weit so gut - oder auch nicht. Ich hatte nämliche leider überhaupt keine Lust auf Pasta (ja, das gibt's hier manchmal). Scharf ist aber immer gut. Gerade, wenn man so wie ich mit einer blöden Erkältung rumläuft... Also mein Alternativvorschlag: Quesadillas! Da sie, Gott sei Dank, flexibel ist und auch mal neues probiert, gab es dann die. Leider waren die Chilis dann nicht richtig scharf. *hmpf* Lecker war es aber trotzdem! Wer es aber gern scharf mag, sollte die Chilis vorher probieren und ggf. mehr nehmen. Außerdem habe ich dieses Mal nur Gewürzmischungen verwendet. Zum einen aus Faulheit, da krank, zum anderen weil es schon schnell gehen sollte, der Käse soll schließlich beide Wraps miteinander verkleben.

Zutaten für 3 Personen:
6 XXL-Tortilla Wraps
1 Paprika
1/2 Bund Lauchzwiebeln
1/2 Dose Mais
2 Chilis
1 Knoblauchzehe
ca. 300g Manchego (span. Hartkäse)
Chipotle Chilis
Fire Wall Gewürzmischung (von Spirit of Spice)
Mexikanische Gewürzmischung
1 Becher saure Sahne
ggf. scharfe Würzsaucen

Zubereitung:
Das Gemüse relativ klein schnibbeln, die Chilis in Ringe schneiden und den Knoblauch hacken; den Käse reiben. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl ausreiben und erwärmen (ca. mittlere Stufe). Ein Wrap in die Pfanne legen, Käse darauf verteilen, dann sämtliches Gemüse, die Chilis und den Knoblauch drauf, dann würzen, noch etwas Käse drauf und dann das 2. Wrap oben drauf und andrücken. Nach ca. 3-5 Minuten, wenn der Käse geschmolzen ist, wenden und nochmal ca. 3 Minuten backen. Mit den restlichen Wraps genauso verfahren.

Mit saurer Sahne und ggf. Würzsaucen (ich habe meine von Mama Africa) servieren. Und für diejenigen, die nicht fahren müssen, durfte es gestern auch noch ein Desperados sein. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen