Montag, 18. Oktober 2010

Hakuna Matata


Wenn ich an Afrika denke, schwirrt mir immer das Lied im Kopf rum. Fragt mich nicht wieso. ;-) Seit gestern Abend habe ich jedenfalls einen hartnäckigen Ohrwurm davon, denn es gab African Chicken bei uns. Wie afrikanisch das Rezept wirklich ist, kann ich nicht beurteilen, bei chefkoch.de heißt es jedenfalls so.
Das ganze war für mich auch eher ein Experiment. Ich kann Obst und Süßes in "richtigem" Essen nämlich eigentlich nicht leiden - und in dem Rezept ist gleich beides. Aber man sagt ja, dass Geschmäcker sich ändern. Also warum nicht nochmal versuchen?! Und ich muss sagen, so schlecht war es gar nicht. Es wird sicher nicht mein Lieblingsessen, aber ich werde es durchaus nochmal kochen. Versuch geglückt! ;-)

Benutzt habe ich dieses Rezept.
Allerdings habe ich die Sahne weggelassen (braucht es meiner Meinung nach nicht), zusätzlich mit Kreuzkümmel gewürzt und nicht abgebunden. Beim nächsten Mal werde ich auch weniger Kokosmilch nehmen. Erstens weil ich den süßlichen Kokosgeschmack nicht sehr mag und zweitens, weil weniger auch gut reicht.

Kommentare:

  1. das kenne ich, ich mag Süßes in herzhaften Gerichten eigentlich auch nicht. Und dann kommen einem doch mal Ausnahmen unter. Sieht auf jeden Fall lecker aus

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön!
    Das war ehrlich gesagt meine erste Ausnahme seitdem ich selbst bestimmen kann, was ich esse. ;-) Aber ich versuche immer wieder, mich auf neues einzulassen. Nicht, dass mir irgendwas gutes entgeht!

    AntwortenLöschen