Montag, 29. November 2010

Noch mehr AUSTRO Pasta


Die Gnocchi waren natürlich nicht das einzige Gericht, was ich aus dem schönen AUSTRO Pasta Kochbuch gekocht habe. Letzte Woche hatte ich Back-Besuch von einer lieben Freundin. Umzingelt von Zucker, Schoki und Nougat, musste natürlich auch etwas herzhaftes gekocht werden. Deshalb gab es Nudeln mit Zucchini und Rosmarin - sehr lecker. Im Rezept sind es eigentlich Spiralnudeln, die in meinem Diner leider aus waren. Aber zu Mädchen passen mini Farfalle ja eigentlich auch viel besser... ;-)

Zutaten:
170-180g Nudeln

Für die Zucchinisauce:
250g kleine Zucchini
1 Paradeiser
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
Rosmarin
2-3 EL Obers, flüssig
1-2 EL Obers, geschlagen
Salz, Pfeffer

Für die gegrillten Zucchini:
1 kleiner Zucchini
Salz, Pfeffer
Öl zum Beträufeln

Zubereitung:
Für die Sauce, Zucchini in große Würfel schneiden, Paradeiser in dünne Spalten schneiden und eventuell das Kerngehäuse entfernen. Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Zucchini und Paradeiser zugeben, salzen und pfeffern. Rosmarin hacken und gemeinsam mit dem flüssigen Obers zu den Zucchini geben. Die Zucchini bei kleiner Hitze bissfest dünsten.
Die Nudeln in Salzwasser kochen. Herausheben und mit der Zucchinisauce vermischen. Geschlagenes Obers unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die gegrillten Zucchini diesen waschen, trockentupfen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben mit Öl beträufeln und portionsweise in einer beschichteten Grillpfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Nudeln auf Teller geben, nach Belieben Bergkäse darüberhobeln und mit Rosmarin ausgarnieren. Die gegrillten Zucchinischeiben dazusetzen.

Ich habe allerdings nichts von der Sahne geschlagen. Wie, und vor allem womit, schlägt man 2 EL Sahne?! ;-)

Kommentare:

  1. Warum passen zu Mädchen Farfalle besser?

    AntwortenLöschen
  2. Na weil Mädchen so anmutig sind wie Schmetterlinge. ;-)

    AntwortenLöschen