Mittwoch, 2. März 2011

Geburtstagstorte für 2


Manchmal kommt alles anders als gedacht. Wie am Montag schon erwähnt, habe ich mal wieder gebacken - für die Chefin meines Freundes. Die hatte nämlich am Dienstag Geburtstag. Und kaum waren 2/3 der Marmorierten Joghurttorte fertig, findet mein Freund raus, dass sie sich spontan den Tag freigenommen hat. Toll. Aber bei ihm im Büro findet sich immer ein Abnehmer. So hat seine Kollegin, die Geburtstag hatte, als wir in Hamburg waren (und sie deshalb leider keinen Kuchen bekommen hat), angeboten, den als verspäteten Geburtstagskuchen zu akzeptieren. Lieb, oder? ;-) Für die Chefin wurde aber auch noch ein Stückchen gerettet. Also 2 Geburtstagskinder mit einem Kuchen glücklich gemacht. Oder wie heißt das Sprichwort doch gleich?!

Leider sind die Fotos nicht so der Hit. Morgens vor der Arbeit bin ich nicht in der Lage tolle Bilder zu machen...

Zutaten für eine Springform (26cm):
Für den Teig:
200g Vollkornmehl
1 Prise Salz
1 Prise Backpulver
75g getrockneter Zuckkerrohrsaft (= Roh-Rohrzucker)
100g Butter
1 Ei

Für den Belag:
12 Blatt weiße Gelatine (ich habe gemahlene verwendet)
450g Vollmilchjoghurt
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
5-6 EL Zitronensaft
150g Ahornsirup oder Honig
200g Schlagsahne
500g Erdbeeren (ich habe TK Himbeeren verwendet)
3 Mangos (ich habe 4 verwendet)

Zubereitung:
Die Teigzutaten verkneten. Abgedeckt 30 Minuten kalt stellen, ausrollen und den Boden einer Springform auslegen. Den Teig nun mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen.

Gelatine einweichen. Joghurt, Zitronenschale und 3 EL Zitronensaft verrühren und mit Ahornsirup abschmecken. 6 Blatt Gelatine tropfnass bei milder Hitze auflösen, unter den Joghurt rühren und kalt stellen. Sahne steif schlagen. Sobald der Joghurt zu gelieren beginnt, Sahne unterheben. Joghurt auf den Boden geben. Kühl stellen, bis die Masse fest geworden ist.

Die Erdbeeren waschen, putzen und pürieren. Mit Sirup süßen. Mangos schälen und in Spalten vom Stein schneiden, pürieren, mit Zitronensaft und Sirup abschmecken.

Restliche Gelatine tropfnass bei milder Hitze auflösen. Jeweils eine Hälfte unter jedes Fruchtpüree rühren. Pürees auf die Joghurtcreme gießen. Mit einem Löffel zu Mustern verrühren. Torte kalt stellen, bis die Pürees fest geworden sind.

Auf Wunsch mit Erdbeeren und Mangos servieren.

Quelle: Backen ist Liebe..., Südwest Verlag

Kommentare:

  1. Wow, sieht die toll aus :) Also da hätte ich mich auch nicht zweimal bitten lassen und die als Geburtstagskuchen akzeptiert ;o)

    AntwortenLöschen
  2. @ GB: Ist vorgemerkt! Ich habe übrigens Ende März... ;-)

    @ Kirsten: Dankeschön! :-)

    AntwortenLöschen