Montag, 21. März 2011

Gemüse für Denker


So, die Seminararbeit ist abgegeben, jetzt kann ich den Kopf wieder aus den Büchern ziehen. ;-) Gegessen habe ich am Wochenende aber natürlich trotzdem. Nach einer Einladung am Samstag, hat der Liebste gestern eine mediterrane Gemüsequiche für uns gezaubert. Ich bin wirklich froh, dass er auch kochen kann. Hätte ich mich gestern auch noch zum Kochen in die Küche stellen müssen, wäre ich wohl erst nachts fertig geworden. Wobei, das wäre irgendwie auch meine Schuld gewesen. Ich gehöre nämlich zu der Sorte Menschen, die Hausarbeiten, Referate und Co. immer erst auf den letzten Drücker machen. Aber ich schaffe es einfach nicht, mich früher aufzuraffen...

Zutaten:
Für den Teig:
200g Mehl (bei und 100g Vollkorn, 100g Typ 'OO')
100g Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Füllung:
1 Zucchini
1 Paprika
1 kleine Aubergine
1 kleine Stange Lauch
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
2 Eier
etwa 150 ml Milch
etwas geriebener Pecorino (ich denke es waren etwa 80g)
1 Kugel Mozzarella
Thymian
Basilikum
Oregano
Majoran
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Das Gemüse kleinschneiden, den Knoblauch quetschen und die Chilischote fein hacken. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, das Gemüse kurz andünsten und würzen. Die Eier verquirlen und Milch dazugeben. Den Pecorino reiben und Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

Den Teig ausrollen, in die Form geben und regelmäßig mit einer Gabel einstechen. Bei 180°C ca. 10 Minuten vorbacken. Das Gemüse auf dem Teig verteilen, Milch-Eier-Mischung darüber geben, mit Pecorino bestreuen und mit Mozzarella belegen. Noch mal ca. 20-30 Minuten im Ofen backen bis der Käse goldbraun ist.

Kommentare:

  1. Hallo Charlotte,

    sorry für die viel zu späte Reaktion von mir. Ich sitze auf einem Berg von Mails bezüglich meines Rezepteaufrufs. Boah. Hätte ich nie gedacht, dass sich so viele Blogger melden. Vielen Dank für das Bayerische Schweinsbraten Rezept. Ich probiere es garantiert aus.

    Liebe Grüße


    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Was ganz anders - ich hab deinen Blog im Rahmen der MySwissChocolate Aktion aufgeführt - falls du Lust hast, bitte mitmachen

    http://lunchforone.wordpress.com/2011/03/21/spendenaktion-fur-japan-von-myswisschocolate/

    AntwortenLöschen
  3. oh jetzt war ich wohl etwas zu spät grins :o) hatte Dich auch gerade für die Schoggiaktion vorgeschlagen. :o)

    Grüßle Alice

    AntwortenLöschen
  4. gratuliere zur seminararbeit, und zu dem tollen rezept!! (und zum foto, echt schön ;-))

    AntwortenLöschen
  5. gratuliere zur seminararbeit, und zu dem tollen rezept!! (und zum foto, echt schön ;-))

    AntwortenLöschen
  6. @ Anne: Freut mich, dass dir das Rezept gefallen hat!

    @ lunchforone: Danke! Ich finde die Aktion klasse.

    @ Alice: Dir auch vielen Dank. Ich hätte auch 2 Tafeln genommen. ;-)

    @ fitundglücklich: Dankeschön! :-)

    AntwortenLöschen