Dienstag, 14. Juni 2011

Ein Strauss Kuchen

Sicher standet ihr auch schon einmal vor dem gleichen Problem wie ich: Was schenke ich bloß??? Egal wie aufmerksam man ist und wie gut man die zu beschenkende Person kennt, manchmal hat man einfach keine Idee. Deshalb haben meine liebe Freundin Stefanie und ich beschlossen, und gegenseitig das Grübeln zu ersparen und uns einfach Kuchen zu backen. Wobei "einfach" hier nicht passt - natürlich backen wir uns ganz tolle Sachen! Auch wenn nicht immer alles so will wie wir. ;-)
Nach dem göttlichen Schokoladenkuchen (nach dem Rezept), den ich letztes Jahr für sie gemacht habe, lag die Messlatte hoch. Da noch schokoladiger kaum geht, habe ich dieses Mal auf Optik gesetzt. Cake Pops mag sie nämlich sehr. Aber auch bei mir ging dieses Jahr nicht alles so glatt. Eigentlich sollten die bunten Kugeln nämlich wirklich aussehen wie Blumen. Leider wollten meine "Blütenblätter" einfach nicht halten. :-( Aber ich gebe nicht auf, irgendwann zeige ich euch hier mal richtige Blümchen... Gefreut hat sich meine Freundin aber trotzdem, und das ist ja eigentlich das wichtigste!

Ein richtiges Rezept habe ich nicht. Ich habe einfach Biskuit gebacken, zerbröstelt und mit Frischkäse, Puderzucker und Orangenwasser gemischt. Aus der Masse Bällchen geformt, kalt gestellt und dann schokoliert.

Kleiner Tipp: Mir ist aufgefallen, dass die Pops deutlich besser zusammenhalten, wenn man weniger Frischkäse benutzt. Also etwas sparsamer damit umgehen. ;-)


Kommentare:

  1. blumen sind ja so out. ich wusste es immer. deshalb gibt's am valentinstag auch nie welche. nen strauus blumen hab ichb trotzdem noch nicht bekommen. will auch...!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Charlotte,
    so ein schönes Geschenk hätte ich ja auch gerne gehabt, z.B. zum Event bei Zorra ;-))))
    http://kochtopf.twoday.net/stories/blog-event-lxviii-essen-und-trinken-haelt-liebe-und-freundschaft-zusam/#25481615
    na, vielleicht überlegst Du es Dir noch, bis Mitternacht werden noch alle Geschenke angenommen;-)
    LG
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Bevor ich den Kuchen zum Strauss umbauen kann, hast du ihn ja schon längst aufgegessen, mein Schatz... ;-)

    Liebes GB, dafür hab ich doch noch etwas anderes. Wenn du rufst, wird doch selbstverständlich gekocht!

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine klasse Idee! Sieht total hübsch aus, und Kuchen oder anderes Selbstgemachtes als Geschenk finde ich sowieso genial, damit liegt man einfach immer richtig :-)

    AntwortenLöschen
  5. süüüß! Schon oft gesehen in amerikanischen Foodblogs, aber ich lasse mich immer wieder gern hinreißen, die machen einfach was her, vor allem mit der bunten Verzierung.

    AntwortenLöschen