Dienstag, 7. Juni 2011

Klassischer Spargel

Bei uns gibt es zu Spargel und Kartoffeln zumeist nur geschmolzene Butter. Weil es (dank Mikrowelle) einfach am schnellsten geht. Dabei habe ich eigentlich ein wirklich idotensicheres Sauce Hollandaise Rezept. Wer jetzt denkt, ich spinne, soll es ausprobieren! Mir wurde auch immer erzählt, wie schwierig die Sauce doch sei und dass das ja niemals klappt. Pff, Pustekuchen! Schon der erste Versuch eine Punktlandung. Und das war kein Glückstreffer. Bisher ist sie mir immer gelungen - in den ganzen 5 Jahren, in denen ich das Rezept habe. Also wer sich bisher nicht ran getraut hat: An die Töpfe, fertig, los! ;-)

Zutaten für 2 Personen:
1 Eigelb
80g Butter
1 EL Wasser
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer

Zubereitung:
Die Butter in einem Topf langsam zerlassen (nicht erhitzen!). Einen Topf ins Wasserbad stellen und darin Eigelb, Wasser, Zitronensaft und Salz mit dem Rührbesen cremig rühren. Den Topf aus dem Wasserbad nehmen und die Butter nun nach und nach unterrühren (am besten teelöffelweise zugeben). Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Hinweis:
Der ganze Trick an der Sauce ist, dass man sie nicht zu sehr erhitzt, weder Butter noch die Eimasse. Andernfalls gerinnt die Sauce. Deshalb kann sie auch nicht wieder erwärmt werden.

Kommentare:

  1. Du arbeitest ja mit allen Tricks, schönes Sößchen, ich werde es probieren...

    AntwortenLöschen
  2. Sauce Hollandaise finde ich auch klasse und nicht wirklich schwierig, wenn man einmal weiß, dass man alles nicht zu sehr erhitzen darf. Ich hab ja auch vor einigen Wochen ein Rezept dafür gepostet, aber ich glaub Deins ist noch einen Tick einfacher. Das muss ich probieren, solange noch Spargelzeit ist :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Gourmet Büdchen, welche Tricks denn? ;-)

    Kirsten, dein Rezept hab ich auch schon gesehen und mich gefragt, ob ich mich mal an ein neues wagen soll. Gespeichert habe ich es auf jeden Fall schon...

    AntwortenLöschen