Montag, 13. Juni 2011

Montag ist Burgertag (heute: The Italian)

Eigentlich war das mit der Burger-Weltreise im Post zum Swiss Burger letzten Montag ein Scherz. Aber da die Kommentare dazu so positiv waren, habe ich mich entschlossen, es wirklich zu machen. Natürlich musste aber erst der Liebste sein OK geben. Seine Reaktion auf meine Frage: "Wenn du mich auf die Weltreise nicht mitnehmen würdest, würde ich als blinder Passagier mitreisen!!!" Ich habe das dann mal als "ja" interpretiert...
Also hier die Idee: Jeden Montag werde ich hier einen Burger posten - egal ob vegetarisch, mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten oder auch mal süß. (Soll ja niemand zu kurz kommen, ne?!) Und dieser Burger wird dann jeweils von einem Land der Erde inspiriert sein. Wie lange das gehen wird? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Einige Ideen habe ich schon, aber ich werde selbstverständlich noch weiter suchen. Da es um die 200 Staaten auf der Erde gibt (je nachdem, welche man als Länder wertet...), könnt ihr euch aber definitiv auf einige Wochen kulinarische Weltreise freuen!
Heute gibt es für euch einen italienischen Burger. Und auch wenn ich sonst nicht so auf Italiener stehe, der war sehr appetitlich... ;-)

Zutaten für 2 Burger:
Für das Brot:
Ich habe schlicht mein Ciabatta-Rezept umfunktioniert. 1/3 des Teigs ergibt ca. 2 Burgerbrötchen. Ich habe noch ca. 35g getrocknete Tomaten in Öl unter den Teig gemischt (dafür das Öl im Teig reduziert). Und vor dem Backen die Brötchen mit Wasser bestrichen und mit getrocknetem Oregano bestreut. Backzeit waren dann ca. 15 Minuten.

Für den Belag:
1/2 Aubergine
1 kleine Zucchini
1 kleine Paprika
1/2 Kugel Mozzarella
1-2 Knoblauchzehen
frische Kräuter (Oregano, Rosmarin, Basilikum, Petersilie, Thymian)
Olivenöl
1 Spritzer Zitronensaft
Pfeffer
1 Handvoll Rucola

Saucen:
grünes Pesto (braucht dafür jemand ein Rezept?)
Tomatensauce (entweder fertige Grillsauce oder einfach gehäutete Tomaten mit Knoblauch, Zwiebel, Chili pürieren und mit Pfeffer, Salz und italienischen Kräutern würzen)

Zubereitung:
Das Gemüse in Streifen schneiden, die Kräuter fein hacken und den Knoblauch quetschen. Kräuter mit Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl mischen und zusammen mit dem Gemüse in einen Gefrierbeutel geben. Luftdicht verschließen und ca. 2 Stunden marinieren.

Das Gemüse mit der Grillfunktion im Backofen oder auf dem Grill grillen. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, Rucola waschen. Die Brötchen aufschneiden, eine Seite mit Tomatensauce und eine mit Pesto betreichen und mit Rucola, Gemüse und Mozzarella belegen.

Kommentare:

  1. Hmmm, das sieht total lecker aus! So einen hätte ich jetzt sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  2. der war noch viel leckerererer als er aussieht... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Lecker!! So in der Art gab es das letztens auch bei mir! Schmeckt so schön nach Urlaub...

    Süße Grüße
    die Küchenfee

    AntwortenLöschen