Mittwoch, 22. Juni 2011

Nach dem Grillen...

Habt ihr auch oft das Problem, dass nach dem Grillen was übrig bleibt? Bei uns ist das fast immer der Fall. Was einfach daran liegt, dass wir so gern verschiedene Sachen grillen und entsprechend von allem nur kleine Mengen machen. Aber eine Paprika, Zucchini oder Aubergine gibt es eben nicht immer in einer kleinen Ausführung. Auch Halloumi habe ich bisher nur in der einen Größe hier gefunden. Ist aber alles nicht so schlimm, weil man es am nächsten Tag gut als Bulgurpfanne mit gebratenem Halloumi essen kann. ;-) Sieht zwar nicht so schön aus, schmeckt aber wirklich super!

Zutaten für 2 Personen:
ca. 100g Bulgur
1/2 Aubergine
1/2 Zucchini
1 Paprika
1 Karotte
1 Knoblauchzehe
1/2 Schalotte
Cayennepfeffer
Thymian
Oregano
Kreuzkümmel
Kurkuma
Pfeffer
Salz
Gemüsebrühe
1/2 Halloumi
Olivenöl
gehackte frische Kräuter (z.B. Petersilie, Thymian, Rosmarin, Oregano, Basilikum)

Zubereitung:
Den Halloumi würfeln und mit den frischen Kräutern, etwas Cayennepfeffer und dem Öl in einem Gefrierbeutel mindestens 1 Stunde marinieren.

Gemüse waschen und klein würfeln. Schalotte und Knoblauch hacken. Bulgur mit heißer Brühe übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse anbraten. Bulgur zugeben, würzen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen. In der Zwischenzeit Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen und den Halloumi bei starker Hitze gut von allen Seiten anbraten. Halloumi unter die Gemüsepfanne mischen und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Also ich finde, das sieht sehr appetitlich aus - ich würde sofort 'nen Teller davon nehmen. LECKER!

    AntwortenLöschen
  2. Prima Idee finde ich das, ich glaube, man könnte dabei viel improvisieren.-))

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, das sieht total lecker aus!
    Ich hab schon ewig keinen Halloumi mehr gegessen... vielelicht ist es mal wieder an der Zeit!

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns bleibt nach dem Grillen auch immer sehr viel Gemüse übrig. Letztens habe die gegrillten Paprika am nächsten Tag mit Nudeln kombiniert. Das war auch sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön für eure lieben Kommentare! :-)

    AntwortenLöschen