Donnerstag, 21. Juli 2011

Mini Dessert

Hier kommt nun der wichtigste Bestandteil unseres Mädelsabends: das Dessert. Was ist denn schon ein Mädelsabend ohne Süßes?! Außerdem müssen die liebe S. und ich uns schon mal ans Rezepte testen machen. Wir studieren nämlich beide brotlose Geisteswissenschaften und wenn aus uns nix wird, machen wir zusammen ein Café auf. ;-) Der kleine Marmorgugelhupf hätte durchaus gute Chancen, auf die Karte zu kommen. Marmorkuchen ist meiner Meinung nach ein Klassiker, der einfach immer geht. Um dem kleinen hier etwas mehr Pfiff zu geben, haben wir Amaretto statt Rum zugegeben. Das war mal eine sehr gute Eingebung...

Zutaten für 4 mini Gugel:
1 Ei
50g Sauerrahm
1 TL Agavendicksaft
2 EL Kakao
60g Zucker
60g Mehl
60g weiche Butter
2 EL Amaretto
3/4 TL Backpulver
1 Msp. gemahlene Vanille
Prise Salz
Schokolade zum Glasieren

Zubereitung:
Sauerrahm und Agavendicksaft in einem Topf erwärmen und den Kakao darin auflösen. Beiseite stellen. Butter mit Zucker und Vanille schaumig schlagen. Das Ei unterschlagen, Amaretto unterrühren, dann Mehl, Salz und Backpulver unterrühren.

Den Teig halbieren und die Kakaomasse unter die eine Hälfte rühren. Die Formen buttern und erst einige TL hellen Teig, dann dunklen Teig und dann wieder hellen Teig in die Formen geben. Mit einer Gabel wellenförmig durch die Form gehen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150ºC ca. 20 Minuten backen. Dann abkühlen lassen und mit der Schokolade überziehen.

Kommentare: