Samstag, 16. Juli 2011

Sweet Goodbye (Pt. 2)

Heute gibt's mal "Late Night Bloggin'". ;-) Das kommt davon, wenn mein Freund mich mal wieder allein zu Hause lässt. Ich habe einfach zu viel vor, um tagsüber zu bloggen. (Vorausgesetzt, ich nehme nicht wieder Flugstunden bei unserer Treppe, wie am Donnerstag...) Kochdates, Schwimmdates, Tagesausflüge zu lieben Freundinnen nach Regensburg und die Wohnung ist auch wieder blitzblank. Das ist aber ganz gut so, denn zumindest die Küche hatte es nach dem Abschiedsbacken ein wenig nötig. Mehl staubt so doof. ;-) Und es hat gleich 2x gestaubt. Neben den Mandel-Kirsch-Muffins gab es nämlich noch Himbeer-Buttermilch-Muffins. Ich kann Muffins (bzw. grundsätzlich Süßkram) mit Buttermilch nur empfehlen, der Teig wird damit immer schön saftig. Und gerade bei Süßem ohne Frosting oder Ähnlichem finde ich das sehr wichtig.

Zutaten für ca. 12 Muffins:
220g Mehl
150g Zucker
150g weiche Butter
ca. 1/2 TL gemahlene Vanille (oder das Mark 1 Vanilleschote)
2 TL Backpulver
1/4 l Buttermilch
2 Eier
1 Prise Salz
ca. 150g Himbeeren (TK geht auch gut)
etwas abgeriebene Zitronenschale (Biozitrone versteht sich)

Zubereitung:
Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren, dann die Vanille zugeben. Mehl, Zitronenschale, Salz und Backpulver mischen und wie die Buttermilch ebenfalls nach und nach unter die Masse rühren. 

Das Muffinblech vorbereiten (fetten oder mit Papierförmchen auskleiden), den Teig einfüllen und in jede Mulde 4-5 Himbeeren setzen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten bei 180ºC goldbraun backen. Auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen