Freitag, 1. Juli 2011

Was ist rot, lecker und darf in meinen Salat?

Wie ihr dank des Fotos sicher schon erkannt habt, handelt es sich hier nicht um Tomaten. ;-) Auch beim Beilagensalat muss schließlich ab und an mal Abwechslung her. Mit dem Feldsalat mit Erdbeeren habe ich das erste Mal seit Jahren wieder Obst in meinen Salat gelassen. Fruchtig und herzhaft ging für mich einfach jahrelang überhaupt nicht. Ich habe wirklich schlimme Kindheitserinnerungen an einen Salat aus Orangen, dunklen Trauben, Avocado, Brathähnchen und weiteren ungeliebten Zutaten. (Diesen Salat würde ich übrigens auch heute noch nicht essen...) Aber der Geschmack verändert sich bekanntlich im Laufe des Lebens und ich heute großer Fan von fruchtigen Essigsorten bin, habe ich dem Salatvorschlag meines Freundes zugestimmt. Und mein "Mut" wurde belohnt! ;-)

Zutaten für 2 Personen als Beilage:
ca. 400g Feldsalat
ca. 200g Erdbeeren
rosa Pfeffer
Meersalz
Cassis-Orangen-Essig (oder einen anderen Obstessig)
Olivenöl

Zubereitung:
Feldsalat und Erdbeeren gut waschen, Erdbeeren kleinschneiden. Rosa Pfeffer und Salz mit Essig mischen, anschließend das Olivenöl zugeben. Dressing über den Salat geben.

Tipp:
Mit Rucola oder einer Mischung aus Rucola und Feldsalat ist der Salat auch sehr lecker.

Kommentare:

  1. Ich denke ghrad mal drüber nach und ich glaube, ich habe noch nie einen fruchtigen Salat mit herzhaftem gemischt gegessen. Wird Zeit.. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Und ich glaube, ich könnte einen Salat mit Erdbeeren nie im Leben essen :) In den letzten Monaten haben ja überall Kombis von Erdbeer mit Spargal/Salat etc. herumgeschwirrt und allein der Anblick verursachte bei mir kalte Schauer ;)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. @ AD: Ich bin gespannt, ob es dir schmeckt!

    @ Sarah: Ich muss zugeben, dass ich die Kombination mit Spargel auch nicht so attraktiv finde. ;-) Aber mit "normalem" Salat fand ich es weniger krass.

    AntwortenLöschen