Dienstag, 16. August 2011

Aus dem Urlaub zurück und Kekse im Gepäck

Wir haben unser Diner mal wieder für ein paar Tage geschlossen und uns auf den Weg an die Mosel gemacht - wie jedes Jahr. Einfach mal ein paar Tage die Seele baumeln lassen, (fast) nichts tun und entspannen. Schön war's! :-) Einen Haken gibt es allerdings: Winzerwirtschaften haben (so gut wie) nie Nachtisch auf der Karte. Für so eine Naschkatze wie mich, Grund genug vorzusorgen... Entschieden habe ich mich für Schoko-Nuss-Cookies oder wie mein Freund so schön sagte: "dreierlei vom Schokoladenkeks". Ich konnte mich nämlich nicht für eine Nusssorte entscheiden. Im Originalrezept waren Erdnüsse angegeben, ich esse allerdings lieber Paranüsse. Und beim Einkaufen bin ich noch über Pekannüsse gestolpert. Na ja, ihr wisst ja sicher wie das ist... ;-)

Zutaten für ca. 20 Kekse:
150g Zartbitterschokolade
125g Zucker
160g weiche Butter
1 Prise Salz
20g Vanillezucker
1 Ei
220g Mehl
1/2 TL Backpulver
ca. 100g Nüsse nach Wahl

Zubereitung:
Schokolade überm Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Butter. Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nacheinander Ei und Schokolade unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Nüsse ggf. hacken und unter den Teig mischen. (Ich habe den Teig in 3 Teile geteilt und jeweils eine Nusssorte zugegeben.)
Mit einem Esslöffel ca. 10 Teighäufchen auf ein Blech geben. Bei 200ºC im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Quelle: lecker.de

Der erste Keks wurde allerdings nicht erst in Winningen vernascht... ;-)


Kommentare:

  1. Mmmmmmmmmmmmmh! Da bin ich jetzt ja fast am Überlegen, ob ich nochmal schnell ne Portion Nudeln koch, mich damit in den Zug nach München setze und dir einfach einen kleinen Tauschhandel vorschlage... ;)

    Mit drei verschiedenen Nüssen können die ja eigentlich nur noch besser werden als mit nur einer Sorte, und Schokokekse gehen ja sowieso immer!

    Naja, vielleicht back ich sie auch einfach nach, denn eigentlich sollt ich jetzt lieber mal weiter an meiner Diplomarbeit arbeiten statt stundenlang im Zug zu sitzen... ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Crackers und sehr schön, wunderschön, warm umarmt

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss auch ganz dringend mal wieder Cookies backen, vielleicht lege ich nach der Arbeit heute mal ne Back-Nachtschicht ein ;) aber vermutlich muss das wohl bis zum Wochenende warten.
    Dafür habe ich "Deine Schokoblättchen" nachgemacht - eigentlich auch total easy, aber soooo lecker und soooo schön zum Verschenken!

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, find ich witzig, dass du dir die Kekse extra als Notfall-Nachtisch-Paket mitnimmst! Und ich wollt´s grad sagen, bevor ich deinen letzten Satz gelesen habe - bis ans Ziel wären bei mir auch nicht alle Kekse gekommen! ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch! :-)

    @ Elly: Freut mich, dass dir die Blättchen geschmeckt haben. :-)

    @ Christina: Standhaftigkeit besitze ich in der Hinsicht definitiv nicht. Ich beneide Menschen mit Disziplin...

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm sehen die toll schokoladig aus - da hätte ich mich auch nicht zurückhalten können, sofort davon zu probieren :-)

    AntwortenLöschen
  7. Kirsten, ich habe es sogar geschafft, sie abkühlen zu lassen, bevor ich einen vernascht habe. ;-)

    AntwortenLöschen