Dienstag, 23. August 2011

Caprese im Nudelmantel

Das Wetter ist toll! Ich liebe Sonne!!! Mir wird allerdings auch nicht allzu schnell heiß bzw. ich kann mit Wärme sehr gut umgehen. Das fasziniert (schockiert?) zuweilen meine Freunde. Im Urlaub, im ca. 35ºC heißen Dachzimmer, habe ich wunderbar unter einer Daunendecke geschlafen. Meine liebe Miturlauberin hingegen, wäre fast eingegangen. Fenster auflassen war leider auch keine besonders tolle Alternative. Nach der ersten Nacht hatten wir dann nämlich einen ungebetenen Gast - eine dicke, fette Spinne. Die war eindeutig zu groß, um sie selbst zu entfernen. Und da die Herrschaften am Empfang etwas komisch auf unsere Frage, ob die Reinigungskraft unser Zimmer wohl auch von allen Tierchen befreien könnte, reagiert haben, wollten wir das nicht wiederholen...
So ist es auch kaum verwunderlich, dass es mir bei dem Wetter nichts ausmacht, mich in die Küche zu stellen. Für die Zubereitung der Caprese Ravioli muss der Herd jedoch auch nicht lang angemacht werden. Die meiste Arbeit macht das Ausrollen des Nudelteigs bzw. das Füllen - und das kann man ja zur Not auch mit den Füßen in einem kalten Wasserbad. ;-) Gebettet wurden die Nudeltaschen auf Mangold. Dieses Mal habe ich nicht lange gesucht, sondern bin gleich zum Münchner Viktualienmarkt gefahren. Wenn es dort etwas nicht gibt, muss man eigentlich nicht weitersuchen.

Zutaten für 2 Personen:
Nudelteig (aus ca. 100g Hartweizengrieß und 1 Ei)
ca. 20g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
1/2 Kugel Mozzarella
ca. 1/4 Bund Basilikum
ca. 400g Mangold
1 Schalotte
1-2 Knoblauchzehen
1 Schuss Sahne
Pfeffer
Salz
Muskat

Zubereitung:
Mozzarella fein würfeln, Tomaten in feine Streifen schneiden und den Mozzarella hacken. Alles mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Nudelteig ausrollen und die Füllung auf die gewünschte Art in den Teig bringen. (Hier könnt ihr meine begutachten.)

Den Mangold waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Schalotte hacken und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Schalotte glasig dünsten. Den Mangold zugeben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Einen Schuss Sahne zugeben und mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen.

Die Ravioli in heißen Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Zusammen mit dem Mangold servieren. Wer mag, kann noch etwas Parmesan darüber streuen.

Kommentare: