Dienstag, 30. August 2011

Den Käse habe ich selbst gebacken

Ich habe festgestellt, dass das kühlere Wetter doch einen Vorteil hat. Endlich kann man wieder Auto fahren ohne dass sämtliche Fenster bis zum Anschlag geöffnet sind, damit man nicht zerfließt. (Nein, ich habe mich noch nicht daran gewöhnt, dass unser "neues" Auto über eine Klimaanlage verfügt.) Wieso das ein Vorteil ist? Na, man kann damit wieder laut Musik hören und mit"singen", ohne dass andere Autofahrer schockiert in den Graben fahren. ;-)
Außerdem kommen wieder Gerichte auf den Tisch, für die es im Sommer einfach zu heiß ist. Dazu gehört für mich gebackener Camembert. Bisher habe ich ihn allerdings nur als Fertigprodukt bzw. im Restaurant gegessen. Da ersteres nicht mehr in Frage kommt und mir nach letzterem nach Urlaub Nr. 1 und vor Urlaub Nr. 2 nicht der Sinn stand, habe ich ihn kurzerhand selbstgemacht. Besonders anspruchsvoll ist es ja nicht. ;-) Und geht mindestens genauso schnell wie die Packung aufzureißen und den Ofen anzuheizen. Nur leider habe ich beim Einkaufen nicht an Preiselbeeren gedacht. Dafür gab es selbstgebackenes Vollkornbaguette (Rezept folgt) und Salat dazu. Wird diesen Herbst/Winter definitiv wiederholt - aber mit Preiselbeeren...

Zutaten für 2 Camembert:
2 kleine Camemberts (z.B. von Andechser)
1 Ei
Semmelbrösel
etwas Mehl
Butterschmalz zum Ausbacken

Zubereitung:
Ei verquirlen. Camemberts erst in Mehl, dann im Ei und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Eine Pfanne erhitzen, Butterschmalz darin schmelzen (sodass er ca. 1 cm hoch in der Pfanne steht) und den Camembert darin ca. 5 Minuten von jeder Seite goldbraun backen.

Kommentare:

  1. esse ihn auch gerne im sommer , aber bereite ihn grundsätzlich im backofen zu . der geruch ist mir einfach zu viel . klappt auch super und man kann toll tomaten und zwiebel zugeben .

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das wollt ich auch schon lange mal selber machen...

    @ Juli: Geht das denn auch mit selbst paniertem im Backofen? Ich dachte immer, der würde nur in der Pfanne knusprig... Gleich doppelt gelernt, yeah!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Oh! Lecker! Das will ich jetzt auch :)
    Ich werde mal Ausschau nach kleinen Camemberts halten.

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  4. @ Juli: Den Geruch fand ich gar nicht so schlimm. Die Dunstabzugshaube lief aber auch auf Hochtouren. ;-)
    Wie Ina wüsste ich auch gern, ob du selbstpanierten auch im Ofen machst. Ich hab darüber nachgedacht, aber ich war mir nicht sicher, ob der so knusprig wird.

    @ Ina: Geht ganz schnell. Vielleicht was für den Endspurt deiner Diplomarbeit? ;-)

    @ Danke, Elly! :-) Ich drück die Daumen, dass du welchen findest. Andechser ist in Berlin ja nicht so weit verbreitet, wie ich beim letzten Besuch feststellen durfte...

    AntwortenLöschen