Donnerstag, 4. August 2011

Und noch einmal: Ran an den Speck!

Bei Alex' Blog-Event "Ran an den Speck" zeichnet sich ein leckerer Trend ab: Gerichte mit Speck und Pfifferlingen. Mein Flammkuchen befindet sich also in guter Gesellschaft. ;-) Die Kombination ist aber auch wirklich gut. Als ich dann über das Rezept für Pasta mit Speck, Pfifferlingen und grünen Bohnen gestolpert bin, konnte ich einfach nicht widerstehen. Ich war zwar eigentlich auf der Suche nach Gerichten, bei denen viele Bohnen verwertet werden (meine TK platzt momentan leider aus allen Nähten), aber Kleinvieh macht auch Mist, nicht wahr?
Ich nehme aber gern Bohnenvernichtungsrezepte von euch entgegen. Einzige Bedingung: Die grünen Bohnen dürfen nicht zu dominant sein. Mein Liebster isst sie zwar, aber bei Bohnensalat oder Ähnliches bestreikt er. ;-)

Blog-Event LXX - Ran an den Speck (Einsendeschluss 15. August 2011)

Zutaten für 2 Personen:
ca. 150g Pasta
200g Pfifferlinge
80g Speck
100g grüne Bohnen
1 kleine Zwiebel
ca. 150 ml Weißwein
2 EL Crème fraîche
etwas Butter
Thymian
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Pasta nach Packungsanweisung bissfest kochen. Pfifferlinge putzen, Bohnen waschen und ggf. Enden abschneiden und die Zwiebel fein hacken. Butter in einem Topf zerlassen und die Bohnen mit etwas Wasser zugeben und ca. 10 Minuten bissfest kochen.

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und die Bohnen hineingeben und kurz anbraten. Speck zugeben und ebenfalls kurz anbraten, anschließend die Pfifferlinge zugeben und andünsten. Mit Weißwein aufgießen, würzen und etwas einköcheln lassen. Die Crème fraîche unterrühren. Die Pfanne vom Herd ziehen, die Nudeln zur Sauce geben und alles gut vermischen.

Tipp:
Wir haben vor dem Serviceren noch etwas geriebenen Parmesan darüber gestreut. Passt hervorragend!

Inspirationsquelle: lecker.de

Kommentare:

  1. Yibbie! Noch ein leckeres Speck-Gericht! Zu Nudeln muss es nicht immer Carbonara sein. Vielen Dank dafür :)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept aus der "Lecker" stand bei mir schon letztes Jahr auf der Nachkochliste, aber wie so oft kam dann immer was dazwischen... Wie gut, dass Du mich dran erinnerst - das muss in dieser Pfifferlings-Saison unbedingt noch nachgemacht werden :-) Wegen den Bohnen: Ich hätt ja jetzt glatt auf den Bohnensalat verwiesen, den ich neulich gebloggt hab, aber der ist dann wohl eher nichts für euch ;o) Im Blog von Mestolo gab es letztens ganz viele tolle Rezepte mit Bohnen, vielleicht ist ja da was für dich dabei? Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Vielen , vielen Dank für den Tipp! Ich geh gleich mal schauen. Und deinen Bohnensalat schau ich mir auch an. Mein Freund ist ja nicht immer zu Hause... ;-)

    AntwortenLöschen