Sonntag, 4. September 2011

Der Fisch wollte auch mal seinen Senf dazugeben...

Der Sommer ist nun bald vorbei und damit auch die ständige Abwesenheit meines Freundes. Schön! Zumindest letzteres. Sommer mag ich nämlich um einiges lieber als Winter. Aber man kann bekanntlich nicht alles haben. ;-)
Wobei, so ganz stimmt das auch nicht. Wenn der Liebste von seinen Reisen nach Hause kommt, kann er kulinarisch meist schon alles haben. Sein Wunsch lautet dann eigentlich immer: Bloß nichts mit Brot(artigem) und viiiieeeeelllll Gemüse. Kein Problem! Auf den Tisch kam deshalb Lachs mit Kräuter-Senf-Kruste und buntes Ofengemüse. Die Farbe der Kruste sah nach dem Backen farblich nicht mehr ganz so schön aus, geschmeckt hat es dafür umso besser. Und so schnell, wie der Fisch weg war, war's dann auch egal. ;-)

Zutaten für 2 Personen:
Für den Fisch: 
ca. 200g Lachsfilet ohne Haut
2 EL Wabensenf (oder scharfer Senf mit 1/2 TL Honig gemischt)
1 EL frisch gehackte Petersilie
1 EL frisch gehackter Basilikum
Salz
Pfeffer
1 Prise Thymian

Für das Ofengemüse:
1 Zucchini
1 Paprika
1 Karotte
ca. 150g Kirschtomaten
Olivenöl
je 1 Zweig Oregano und Thymian
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Fisch waschen und trockentupfen. Send mit Petersilie, Basilikum, Pfeffer, Salz und Thymian mischen. Lachs kurz von allen Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen, die Oberseite mit dem Senf bestreichen und in eine Auflaufform legen.

Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden bzw. die Tomaten ganz lassen. In eine Auflaufform geben, Kräuter darübergeben und Olivenöl drüber träufeln.

Erst das Gemüse bei 200ºC in den Ofen stellen. Nach ca. 10 Minuten den Fisch dazustellen und nochmals ca. 20 Minuten garen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen