Sonntag, 18. September 2011

Sensationelle Torte

Bei mir durfte netterweise wieder ein Kochbuch des Löwenzahn Verlags einziehen. Vielen Dank dafür! :-) Eine ausführliche Rezension folgt morgen, aber ich kann euch schon mal verraten, dass ich wirklich begeistert vom großen österreichischen Backbuch bin. Es hat mir so gut gefallen, dass ich mich nicht zurückhalten konnte, und direkt zwei Rezepte ausprobiert habe. Beim ersten Durchblättern ist mir sofort die Himbeer-Joghurt-Mohn-Torte ins Auge gesprungen - das perfekte Rezept für meinen Liebsten! In den Genuss kamen außerdem seine Kollegen (ein ganzer Kuchen für eine Person ist doch etwas viel...). Und Freund sagt, ich darf (wen eigentlich?) zitieren: "Der Kuchen ist übrigens sensationell gut!"

Zutaten:
Für den Teig:
200g weiche Butter
63g Staubzucker
9 Dotter
etwas Zitronenschale
9 Eiweiß
190g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker
310g gemahlener Mohn
150 geriebene Haselnüsse
etwas Zimt
Kristallzucker zum Bestreuen

Für die Fülle:
6 kleine Blätter Gelatine
350g Schlagobers
70g Feinkristallzucker
350g Joghurt
Saft von 1 Zitrone

Für den Fruchtspiegel:
100g Wasser
1/2 TL Agar-Agar-Pulver
70g Feinkristallzucker
170g Himbeeren

Zubereitung:
Butter, Staubzucker, Dotter und etwas Zitronenschale schaumig rühren. Eiweiß, Feinkristallzucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren und unterheben. Mohn, Haselnüsse und etwas Zimt unterheben.

Masse in den vorbereiteten Tortenreifen streichen, zum Rand hinauf streichen, es soll in der Mitte eine Mulde entstehen.

Backtemperatur: 170ºC bei Ober-/Unterhitze, ca. 65 Minuten. Nicht mit Heißluft backen, die Torte wird sonst speckig. Torte unmittelbar nach dem Backen mit Kristallzucker bestreuen und auf Backpapier stürzen.

Torte nach dem Auskühlen einmal durchschneiden, Ring rundherum stellen. Für die Himbeer-Joghurt-Torte den Unterteil verwenden. Den Oberteil kann man für eine zweite Joghurt-Torte verwenden.

Für die Fülle 6 kleine Blätter Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schlagobers mit Feinkristallzucker schlagen und Joghurt unterziehen.

Gelatine mit dem Saft von 1 Zitrone erwärmen, etwas von der Schlagobers-Joghurt-Masse unterziehen und dann alles in das restliche Schlagobers einrühren.

1/2 Mohntorte damit füllen, einige Stunden stocken lassen.

Für den Fruchtspiegel Agar-Agar-Gelee zubereiten: Wasser aufkochen, Agar-Agar-Pulver mit Feinkristallzucker mischen und in das kochende Wasser einrühren. 1 Minute kochen lassen. Himbeeren pürieren und mit dem heißen Agar-Agar-Gelee vermischen.

Fruchtspiegel über das fertige Joghurt-Schlagobers gießen.

Kommentar von mir:
Ich habe einfach nur die Hälfte des Teigs gebacken, weil ich keine Verwendung für die andere Hälfte hatte. Hat auch sehr gut funktioniert!

Kommentare:

  1. Das Buch liegt hier auch noch neben mir ;) bin noch gar nicht dazugekommen es richtig anzuschauen :( aber wenn ich jetzt diese tolle Torte sehe, muss ich das glaube ich bald mal in Angriff nehmen :)

    Lg Alice

    AntwortenLöschen
  2. das sieht wirklich sensationel aus;))Klasse;)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh! Sieht die lecker aus. Ich mag Himbeeren, ich mag Mohn und ich mag Joghurt. Klingt doch perfekt! :-)

    AntwortenLöschen
  4. @ Alice: Unbedingt! Und dann lädst du mich ein... ;-)

    @ Dzoli: Dankeschön! :-)

    @ Regina: Dann magst du den Kuchen ganz bestimmt. So ist's bei meinem Freund nämlich auch und der hätte am liebsten den ganzen Kuchen allein verspeist...

    AntwortenLöschen