Mittwoch, 21. September 2011

Topfen? Alles Käse!

Langsam, langsam packen meine ganzen Freundinnen ihr Hab und Gut und verlassen ihr Elternhaus. Dann darf man natürlich gucken kommen. Und wer kommt schon mit leeren Händen? Meine waren mit einer gebackenen Topfentorte gefüllt. Hätte ich nur für die Gastgeberin und mich gebacken, wäre der Kuchen wohl deutlich viel schokoladiger (und evtl. minziger) geraten. Aber dann waren da noch ihr Freund, ihr Bruder, ihre Oma, ihre Tante und ihre Eltern (wobei ihre Mama durchaus auch Schokokuchen genommen hätte)... Ihr fragt euch jetzt sicher, warum sie mich gleichzeitig mit ihrer Familie eingeladen hat. Nee, nicht weil wir uns jetzt schon über 10 Jahre kennen. Aber fast: Der Bruder meiner Freundin ist "zufällig" gleichzeitig mein Freund. Wer jetzt errät, wie ich ihn kennengelernt habe, bekommt einen Keks!? ;-)

Zutaten:
Für den Mürbteig:
210g Mehl
140g kalte Butter
70g Staubzucker
1 Dotter
etwas Vanillezucker
etwas Zitronen- und Orangenschale

35g Biskuitbrösel (z.B. Löffelbiskuit)
1 kleine Dose Pfirsichhälften

Für die Topfenmasse:
380g Topfen
380g Sauerrahm
3 Dotter
10g Vanillezucker
30g Mehl
34g Magermilchpulver (habe ich durch Stärke ersetzt)
35g Staubzucker
etwas Zitronenschale
4 Eiweiß
128g Feinkristallzucker
1 Prise Salz

Staub- und Vanillezucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Einen Tortenreifen mit Backpapier eindrehen. Für den Mürbteig alle Zutaten verkneten.

2/3 des Teigs auf Tortenreifengröße ausrollen un in den Tortenreifen hineinlegen. Aus 1/3 des Teigs eine Rolle formen, die am Rand des Reifens flachgedrückt und zum Boden hin festgedrückt wird.

Biskuitbrösel und Pfirsichhälften auf dem Boden verteilen.

Für die Topfenmasse Topfen, Sauerrahm, Dotter, Vanillezucker, Mehl, Magermilchpulver, Staubzucker und etwas Zitronenschale zu einer glatten Masse rühren.

Eiweiß, Feinkristallzucker und Salz zu einem nicht zu steifen Schnee schlagen und unter die Topfenmasse heben.

Masse in den Tortenreifen füllen, glattstreichen und bei 200ºC Ober-/Unterhitze 20 Minuten anbacken. Danach die Torten aus dem Rohr nehmen und rundherum vom Rand losschneiden. Bei 150ºC Ober-/Unterhitze ca. 70 Minuten fertig backen.

Nach dem Auskühlen mit dem Staubzucker-Vanillezucker-Gemisch bestreuen.

Quelle: Das große österreichische Backbuch - Löwenzahn Verlag


Auch ein Stück gefällig?

Kommentare:

  1. Mmmhh sieht klasse aus!!!
    90 % meiner in letzter Zeit zubereiteten Dinge waren auch im Sinne von Einweihungsfeiern, ob nun meiner eigenen oder von Freunden... das muss wohl die Jahreszeit sein *ggg*

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo Charlotte,

    ich habe eine kleine, große Bitte.
    Und zwar habe ich bei der Social Media Ralley mitgemacht und bin dort im Powerfrauen Voting unter die Top5 gekommen. Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Berlin, bei der ich mich bei meinen Mädels mal bedanken mag, dass Sie immer für mich da sind und mir in jeder Situation beistehen.
    Dafür brauch ich logischerweise viele Stimmen. Von daher wäre es lieb, wenn du vll. auf http://www.social-media-rallye.de/2011/09/power-top-5 gehst und dort für „Petra“ stimmst.

    Ich weiß, dass ist vll. ne doofe Idee hier nachzufragen, und es ist definitv nicht meine Art quasi zu betteln. Aber ich mag halt für meine Mädels gewinnen!!

    (Falls Du dich fragst wie ich auf dich komme – ich frage, ungelogen oder geschleimt, einfach meine gesamte Lieblingsblogroll ab... )

    Liebe Grüße

    Petra

    PS: Ich mag ein Stück - und die Geschichte mit dem Bruder und dem Freund die kenn ich selbst ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiss nicht warum aber Ich koennte die Bilder nicht sehen auf deinen Blog:) Deine Erzaehlung war aber ganz amusant:)

    AntwortenLöschen
  4. Ha, dann krieg ich jetzt nen Keks ;)

    AntwortenLöschen
  5. @ Mariell: Im Winter ist umziehen ja auch so ungemütlich... ;-)

    @ Petra: Mach ich gern! Ich hoffe, ich bin noch nicht zu spät!?

    @ Dzoli: Hmm, komisch, dass du die Bilder nicht siehst. Aber es freut mich, dass mein Geschreibe nicht langweilig ist. ;-)

    @ S.: Du bekommst sogar eine ganze Tüte...

    AntwortenLöschen
  6. Huch.. muss grad etwas schmunzeln :) was denkst Du was gerade bei mir im Ofen ist? ;) Hab ich mal wieder verpasst, dass Du die Topfentorte auch schon gebacken hast *schäm*

    Ich hatte aber ehrlich gesagt echte Probleme mir ein Rezept aus dem Buch herauszusuchen.. :( ist wahrscheinlich nix für Gelegenheitsbäckerinnen für mich :(

    Meine Rezension muss ich aber auch noch basteln...

    AntwortenLöschen