Freitag, 14. Oktober 2011

Süßer Reis


Heute muss ich euch leider von einem missglückten Annäherungsversuch berichten. Der Vanillemilchreis mit karamellisierter Mango (bzw. für mich gab's Vanillemilchreis mit Schokosauce) konnte mich nicht überzeugen. Allerdings ist mein Problem bei Milchreis weniger der Geschmack, als die Konsistenz. Die ist einfach nicht mein Fall - auch nicht mit viel Schokosauce... Mein Freund fand den Milchreis aber super und ist sehr traurig, dass ich ihn nicht mochte. Allein mag er ihn nämlich nicht, ich könnte ja neben ihm auf dem Sofa verhungern. ;-) Mögt ihr Milchreis? Wenn ja, mit was für einem Topping am liebsten?

Zutaten für 2 Schüsselchen:
ca. 125g Milchreis
ca. 1/4l Milch (evtl. etwas mehr)
1/2 TL gemahlene Vanille
ca. 50g Honig
1 reife Mango
1-2 Kardamomkapseln
1 TL brauner Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:
Den Reis unter fließendem Wasser waschen. Milch mit dem Salz aufkochen, Reis zugeben, die Temperatur verringern und den Reis auf niedriger Stufe ca. 20-30 Minuten umrühren. Gelegentlich umrühren. Etwa 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Vanille zugeben. Zum Schluss den Honig (abzügl. 2 EL) unterrühren.

Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und in mundgerechte Würfel schneiden. Zucker mit ca. 1-2 EL Wasser in einer Pfanne schmelzen, die Mango, den Kardamom und etwa 2 EL des Honigs zugeben und karamellisieren lassen. Den Kardamom vor dem Servieren wieder entfernen.

Den Milchreis in zwei Schüsseln füllen und mit der karamellisierten Mango servieren.

Kommentare:

  1. Da bist du ja mit deiner Abneigung zu Milchreis wohl er eine Seltenheit, ist doch eines mit der beliebsten Kidnergerichte etc. ;-)

    Ich denke, dass ich im großen und ganzen den Klassiker, mit Zimt und Zucker und Apfelmus (am besten von Oma selbstgemacht), am liebsten esse!!!

    AntwortenLöschen
  2. Milchreis, ja - aber nur in kleinen, minimalen Portionen und für zwischendurch mal (so wie in der Werbung... wenn der kleine Hunger kommt). Auf jeden Fall aber kalt, nie nie nie warm und als Hauptgericht. Ich weiß auch nicht... bin da auf jeden Fall deiner Meinung. :D

    AntwortenLöschen
  3. Milchreis mache ich regelmaessig und wir essen es sehr gerne.Mit zucker und zimt :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich lieeee-hiiiiii-hiiiiiebe Milchreis, ich frag mich, warum ich den so selten mache? Ach ja, der mitessende Gatte liebt ihn so gar nicht.
    Ich mag am liebsten puren Milchreis mit Zimt, aber jegliche leicht säuerliche Marmelade kommt mir da ebenso gern drauf.
    Und ja - immer nur als Dessert, nie als Hauptgericht.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich mag Milchreis auch sehr gerne, am liebsten mit Zimt und Zucker. Ich muss aber auch sagen, dass ich erst vor kurzem entdeckt habe, dass er (mir zumindest) aus Risottoreis noch viel besser schmeckt als aus Milchreis. Ich hätte nicht gedacht, dass das so einen Unterschied macht, aber ich fand den Risottoreis-Milchreis viiiiel besser als die Standard-Variante und mache ihn jetzt nur noch so. :-)
    Hier ist mein Blog-Einstrag dazu: http://topfsache.de/was-gibt-es/essen/gleich-zwei-tolle-sachen-auf-einmal

    AntwortenLöschen
  6. @ Mariell: Da hast du wohl Recht. Ich mochte Milchreis als Kind schon nicht und das war damals immer eine kleine Sensation. ;-)

    @ Christina: Ja, so eine Mini-Mini-Mini-Portion geht schon. Aber so ein Schokokuchen ist doch etwas feineres, oder? ;-)

    @ Dzoli: Dankeschön!

    @ Katharina: Darf ich meinen Freund mal zum Dessert zu euch schicken? ;-)

    @ Regina: Danke für den Tipp! Das merke ich mir. Und vielleicht probiere ich dann auch noch einmal ein kleines Portiönchen. :-)

    AntwortenLöschen