Mittwoch, 30. November 2011

nicht süßes Backwerk Pt. 2

Taaaddddaaaa, da sind sie schon: die Pide mit Hackfleischfüllung. Und im Vergleich zu den Pide mit Spinatfüllung muss ich sagen, waren sie noch ein kleines bißchen leckerer. Aber am allerbesten war natürlich, beides auf dem Tisch zu haben. ;-)
Meine Fleischfüllung habe ich, wie bereits geschrieben, anders zubereitet als Steph. Nicht, weil ich denke, dass ihre nicht schmecken würde, sondern weil ich schlichtweg kein rohes Hack in die Pide packen wollte. Ich habe schon Hemmungen, dass bei gefüllter Paprika zu tun. Fragt mich nicht wieso. Ist eine meiner vielen kleinen Macken... Saftig war die Füllung aber trotzdem!

Rezept für den Teig gibt es hier.

Rezept für die Füllung von 4 Stück:
ca. 300g Hackfleisch
1 Paprika
1 Chilischote
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Packung Feta
2 EL Tomatenmark
ca. 50 ml passierte Tomaten
1/4 Bund frische Petersilie, gehackt
Kreuzkümmel
Sumach
Paprikapulver
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Zwiebel, Chili und Knoblauch fein hacken. Paprika würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel-, Chili- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Hackfleisch zugeben und anbraten. Mit Tomatenmark vermengen und kurz anrösten lassen. Passierte Tomaten und Paprika untermengen und mit Kreuzkümmel, Sumach, Paprika, Pfeffer und Salz würzen. Ca. 3-4 Minuten köcheln lassen. Mit Petersilie und Feta vermengen.

Jeweils 3-4 EL auf den vorbereiteten Teig geben und zu Pide falten. (Infos gibt es wie gesagt hier.) Teig mit Eigelb bestreichen und bei 180ºC im Backofen ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

1 Kommentar: