Montag, 7. November 2011

Und noch eine Lasagne-Variante...


Ich habe geschrieben, dass ich raus aus dem Chaos bin? Man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben... Was ich nicht geschrieben hatte war, dass unser Arbeitszimmer noch gestrichen werden musste. Ich dachte, das wäre fix gemacht. War es auch - also das Streichen. Blöderweise muss man ja auch noch aus- und einräumen, putzen und in unserem (besser: Freunds) Fall: aussortieren. Wenn wir endlich mit allem fertig sind, mache ich 3 Kreuze... Aber wenigstens habe ich meine Küche zurück! Und nach einem leckeren Abendessen ist der Stress des Tages auch schon wieder fast vergessen. Ein Highlight in den letzten Tagen war die Wirsing-Lachs-Lasagne. Denn auch wenn Wirsing meine absolute Lieblingskohlsorte ist, kommt er mangels Kreativität leider nur selten auf den Tisch. Da musste ich meiner spontanen Eingebung natürlich schnell folgen! Wie so häufig sind das die besten Ideen und mit Käse oben drauf ist sowieso (fast) alles lecker. ;-)

Was sind eure liebsten Wirsingrezepte?

Zutaten für 2 Personen:
1 kleiner Wirsing
ca. 200g Lachsfilet
ca. 200g Champignons
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
ca. 150 ml Weißwein
ca. 450 ml grob passierte Tomaten
1 Schuss Sahne
2 EL Frischkäse (alternativ: mehr Sahne)
Rosmarin
Thymian
Oregano
Muskat
Pfeffer
Salz
1 Kugel Mozzarella
etwas frisch geriebenem Parmesan
etwas Butter und Olivenöl
Lasagneplatten ohne Vorkochen

Zubereitung:
Knoblauch und Zwiebel fein hacken. Lachsfilet waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wirsing waschen, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Champignons putzen und vierteln.

Butter in einem Topf zerlassen, die Hälfte der Zwiebel und 1 Knoblauchzehe glasig dünsten. Champignons kurz anbraten, Wirsing zugeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Sahne und Frischkäse unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

In der Zwischenzeit Öl in einem anderen Topf erhitzen. Die restliche Zwiebel und die andere Knoblauchzehe glasig dünsten, mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Mit Tomaten angießen und würzen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Lachs zugeben und nochmals ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Nun abwechselnd Wirsing, Lasagneplatten und Tomatensauce in eine Auflaufform schichten. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und zuletzt zusammen mit dem Parmesan darüber geben. Bei 200ºC ca. 25-30 Minuten überbacken.

Kommentare:

  1. Hmm, lecker. Ich steh im Allgemeinen irgendwie auf Kohl - aber am liebsten in der etwas neumodischeren Variante, wie zB dieser Lasagne hier.
    Wandert direkt auf die Nachmach-Liste.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Charlotte,

    das hört sich wirklich g'schmackig an Lasange mit Lachs und Wirsing. Ist schon vorgemerkt und wird nachgekocht.

    Es grüßt

    Martin

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich sehr, dass euch die Lasagne auch so gut gefällt! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wuuuuaah, ich liebe, liebe, liebe Lasagne. Hach, tollstens. :)

    AntwortenLöschen