Sonntag, 4. Dezember 2011

1x mit allem und schnell, bitte!


Wer nach der Überschrift dachte, hier gibt's Döner oder Ähnliches, den muss ich leider enttäuschen. Heute gibt es hier kein Fast Food. Na ja, also schon irgendwie, denn die Kartoffelpfanne mit Pilzen war wirklich mehr als flott gemacht. Aber sie ist wohl nicht das, was üblicherweise zu Fast Food gezählt wird.  Allerdings kann ich Liebhabern eben dieses versichern, dass da auch schon etwas in den Startlöchern steht. ;-) Aber zurück zur Gemüsebombe: Die war echt klasse! Wenig Schnibbelarbeit (ist ja bei Gemüsekram nicht immer der Fall...), viele Vitamine (wichtig bei dem komischen Schmuddelwetter) und schön bunt (macht mir grundsätzlich gute Laune). Außerdem war sie nicht so extrem sättigend - es war danach noch gut Platz für Plätzchen. Sehr wichtig momentan... ;-)

Zutaten für 2 Personen:
ca. 500g kleine Kartoffeln
200g Kirschtomaten
300g Champignons
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin
150g Hüttenkäse (alternativ Ricotta)
ca. 20-30g Rucola
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und vierteln. Champignons putzen und ebenfalls vierteln. Schalotte und Knoblauch fein hacken. Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen und auch fein hacken. Rucola waschen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten anbraten. Knoblauch und Schalotte dazu und weitere 2-3 Minuten braten. Champignons zugeben und nochmals 3-4 Minuten braten. Kirschtomaten, Hüttenkäse und Rosmarin unterrühren und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf Tellern anrichten und mit Rucola "bestreuen".

Quelle: frei nach den Küchengöttern

Kommentare:

  1. Wen man Pilze mag bestimmt sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, diese Vorliebe sollte dafür tatsächlich vorhanden sein. ;-)

    AntwortenLöschen