Dienstag, 20. Dezember 2011

Beeriges Weihnachtsdessert


Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich bereits eines der eingeschickten Rezepte ausprobiert habe. Petras Beeren Fool gehört nun definitiv auch zu meinen Lieblingsrezepten! Bei uns gab's es nun schon zwei Mal und die Zutaten für's dritte Mal stehen schon bereit... Also noch einmal lieben Dank, Petra! Und übrigens hattest du Recht, das Zerkloppen macht unheimlich Spaß... ;-)
Nach diesem Auftakt freue ich mich noch mehr, die anderen Rezepte auszuprobieren!

Zutaten für 2 Personen:
ca. 250g Waldbeeren (schmeckt aber auch z.B. nur mit Himbeeren)
100ml Sahne
250g Quark (schmeckt aber auch mit Mascarpone)
25g Zucker
100g Spekulatius
etwas Zimt oder Vanille

Zubereitung:
Beeren auftauen lassen. In der Zwischenzeit Sahne und Zucker steif schlagen, den Quark unterrühren. Nach Belieben it Zimt oder Vanille abschmecken. Spekulatius in einer Tüte zu Bröseln zerhauen. Aufgetaute Beeren pürieren, ggf. durch ein Sieb streichen.

Nun abwechselnd Spekulatiusbrösel, Sahnecreme und Beerensauce in ein Glas schichten. Das kann man sicher auch schöner tun als ich, aber ich war so ungeduldig... ;-)

Kommentare:

  1. Das freut mich, dass Dir das/der/die(?) Beerenfool so schmeckt :)
    Bei uns gibts das auch an Heilig Abend wieder und ich freu mich schon drauf :)

    Liebe Grüße und schon mal schöne Weihnachtstage!

    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, ich habe extra so formuliert, dass ich nicht in die Verlegenheit komme, einen Artikel vor "Beeren Fool" setzen zu müssen. ;-)
    (Wobei ich aus verschiedenen Gründen zu "das" tendiere.)

    Ich wünsche dir auch schöne Tage!
    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm das klingt super-lecker! Weihnachtsdesserts sind oft so mächtig, da gefällt mir diese Kombination mit Früchten gleich mal noch besser :-) Werde ich sicher auch mal ausprobieren.

    LG & schöne Weihnachtstage,
    Kirsten

    AntwortenLöschen