Mittwoch, 14. Dezember 2011

Plätzchen 2011 (3/5)


Ich muss zugeben, dass es dieses Jahr keine Formvielfalt bei unseren Plätzchen gibt. Wir haben einfach die im Rezept "vorgegebene" Form benutzt. Aber in erster Linie ist ja der Geschmack wichtig... ;-) Deshalb sind die Nougatherzen also auch Herzen. Das ist übrigens das Rezept, von dem ich eigentlich dachte, dass ich es am liebsten mögen würde. Nougat und Schoki sind im Normalfall total mein Ding. (Das ist euch ganz bestimmt noch niiiiiieeeee aufgefallen...) Die Plätzchen sind es auch tatsächlich - die anderen Sorten finde ich jedoch noch einen Ticken besser.
Beim Verzieren der Plätzchen habe ich mal wieder festgestellt, dass ich für alles "künstlerische" bzw. alles, was im entferntesten mit malen zu tun hat, überhaupt gar nicht geeignet bin. Die Kekse, die ihr oben sehen könnt, hat mein Freund bemalt. Meine kann ich echt nicht zeigen, das ist schon fast peinlich... Meine Qualitäten liegen definitiv wo anders. ;-)

Zutaten für ca. 50 Stück:
Für den Teig:
200g Butter
1 Eigelb
100g Zucker
1 Prise Salz
100g gemahlene Mandeln
250g Mehl

Für die Füllung:
25g Zartbitterschokolade
100g schnittfeste Nougatmasse
3 EL Schlagsahne

Zum Verzieren:
ca. 25g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig anschließen ca. 3 mm dick ausrollen und Herzen ausstechen.

Die Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 170ºC ca. 10-12 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Schokolade und Nougat fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Sahne unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf die eine Hälfte der Plätzchen spritzen. Jeweils ein anderes Plätzchen darauf setzen und festdrücken.

Zum Verzieren die Schokolade schmelzen und ebenfalls mit einem Spritzbeuten (oder evtl. anderen verfügbaren Gerätschaften) auf die Herzen spritzen.

Quelle: lecker.de

Kommentare: