Sonntag, 29. Januar 2012

Geschenk für mich


Wenn sonntags um halb 7 der Wecker klingelt und der Liebste etwa eine Stunde später das Haus verlässt, fängt der Tag nicht besonders schön an. Mein Freund gehört nämlich nicht zu den Personen, die nach dem ersten Weckerklingeln leise aufstehen, sich anziehen und nach einem Abschiedsküsschen gehen. Nee, ich war hellwach, als er los musste... ;-) Aber so konnte ich heute wenigstens einiges erledigen: waschen, putzen, Bagels backen und noch ein paar andere Dinge. Um mich selbst ein wenig für die ganze Arbeit zu belohnen, habe ich Himbeersalz zubereitet. Es passt super zu Fisch und Geflügel, aber auch in Salat oder gegartem Gemüse ist es sehr lecker. Ich mag's gern mal fruchtig! ;-)

Die Zubereitung ist auch ganz einfach. Etwa 10g gefriergetrocknete Himbeeren (habe ich z.B. im Bioladen gesehen) in der Kaffeemühle oder mit einem Multizerkleinerer zu Pulver mahlen und unter ca. 100g Meersalz mischen. Fertig!
Alternativ kann ich euch das Himbeerpulver von Spice for Life empfehlen. Ich habe es bei der eat'n'style in München gekauft und bin wirklich sehr zufrieden damit. Auch mit den anderen Gewürzen der Marke. Alice übrigens auch!


1 Kommentar:

  1. Sieht toll aus und hört sich spannend an. Gefriergetrocknete Himbeeren habe ich allerdings noch nie gesehen. Selbst machen kann man das nicht? :)

    AntwortenLöschen