Montag, 13. Februar 2012

Österreichisches Geburtstagsmenü: Vorspeise



Wie sagt man so schön? Das Gute liegt so nah! Das stimmt durchaus auch für kulinarische Leckerbissen und deshalb gab es für den Liebsten dieses Jahr ein österreichisches Geburtstagsmenü. Allerdings fiel mir die Auswahl von Vor- und Hauptspeise nicht leicht, es gibt viel zu viele leckere Sachen in bzw. aus Österreich. Letztendlich sind es aber Steirische Kürbissuppe und W... - nee, das Hauptgericht verrate ich euch erst in den nächsten Tagen. ;-) Ich kann aber schon einmal sagen, dass alles wirklich sehr lecker war. Ganz besonders das Dessert, das war einfach perfekt! Und widererwartend sehr leicht und luftig. Ich hoffe, ich habe euch jetzt ein klein wenig neugierig gemacht...

Zutaten für 2 Personen:
500g Hokkaidokürbis
150g Kartoffeln
1 Zwiebel
300-400 ml Gemüsebrühe
1 EL Butter
2 El Crème fraîche
1-2 EL Kürbiskerne
Pfeffer
Salz
etwas Kürbiskernöl

Zubereitung:
Kürbis und Kartoffeln in kleine Stücke schneiden, Zwiebel fein haken. Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebel darin glasig dünsten. Kartoffel- und Kürbiswürfel zugeben und 2-3 Minuten anbraten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Minuten weichköcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Nach der Kochzeit das Gemüse fein pürieren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Crème fraîche unterrühren. Die Suppe auf Teller verteilen, mit den Kürbiskernen bestreuen und mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Quelle: kuechengoetter.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen