Donnerstag, 2. Februar 2012

Süße Suppe


Reden wir heute mal über das Wetter. Es ist kalt. Eiskalt. Viel zu kalt! Bei -10º C das Haus zu verlassen macht keinen Spaß. Wie viele Lagen Kleidung muss man denn im Moment tragen, um nicht zu frieren? Und was macht man mit dem Gesicht? Schon allein auf dem Weg zur Bushaltestelle (ich schätze 700m) ist mir alles eingefroren. Das ist echt nicht mein Wetter... Aber wenn ich keine 30ºC Außentemperatur haben kann, muss wenigstens etwas heißes auf den Tisch. Bei uns gab es die Wärme in Form von Süßkartoffelsuppe. Wieder etwas, das ich schon lange kochen wollte. Aber es gibt einfach so viele tolle Gerichte und nur so wenige Tage im Jahr. ;-)

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:
400g Süßkartoffeln
2 mittelgroße Kartoffeln
1/2 l Gemüsebrühe
etwas frischen Ingwer
Cayennepfeffer
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und grob würfeln. Ingwer fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Ingwer kurz darin an anrösten. Kartoffel- und Süßkartoffelwürfel zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Mit der Gemüsebrühe angießen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich gekocht sind. Pürieren und mit Cayennepfeffer, Pfeffer und Salz abschmecken.

Wir haben dazu "Pestocrutons" gegessen. Dafür einfach Brot würfeln und in der Pfanne mit Knoblauch- und Basilikumöl anrösten.

Kommentare:

  1. I agree, it is too cold. But with this soup we can be warm again. I love soup, especially in this wetter...Grusse aus Bern

    AntwortenLöschen
  2. richtig so, wenn ich aus dem bus steige und die 1000 m bis zu meinem zu hause hinter mir habe, möchte ich auch etwas essen das mich nachhaltig wärmt.. und eine leckere suppe kommt da wie gerufen...

    ich muss zugeben das ich noch nieee süßkartoffel zubereitet habe, da käme eine solche suppe doch gerade recht um mal wieder was neues zu testen...

    ganz liebe grüße

    trina ♥

    AntwortenLöschen
  3. @ Una Semplice Passione: I totally agree! Greeting to Switzerland. :-)

    @ trina: Ja, unbedingt mal ausprobieren! Ich war bei Süßkartoffeln ein klein wenig skeptisch aber ich mag sie jetzt richtig gerne. Als Einstieg kann ich auch Süßkartoffelpuffer wärmstens empfehlen. ;-)

    AntwortenLöschen