Donnerstag, 29. März 2012

Olle Knolle


Topinambur war etwas, was ich ewig schon probieren wollte. Aber da die olle Knolle in kaum einem Kochbuch auftaucht, ist sie mir das immer wieder entfallen. Als ich dann letztens direkt davor stand, habe ich spontan welche eingepackt. Ich dachte, wenn sie mal da sind, werde ich schon ein passendes Rezept finden. ;-) Gefunden habe ich dann so einiges, entschieden habe ich mich aber letztendlich für Topinambursuppe mit bunten Kartoffelchips. So konnte ich das Gemüse mal recht "pur" schmecken und rausfinden, ob ich es mag. Das Ergebnis: Joa, gut. Mein Lieblingsgemüse wird es nicht, auf meinem Teller landet Topinambur aber gern wieder.

Zutaten für 2 Personen:
400g Topinambur
1 Schalotte
1 dünne Stange Lauch
100 ml Weißwein
500 ml Gemüsebrühe (ggf. mehr)
50 ml Sahne
etwas Butter
weißer Pfeffer
Salz
2-3 kleine Trüffelkartoffeln
Butterschmalz zum Frittieren

Zubereitung:
Topinambur schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Schalotte fein hacken. Lauch waschen und in dünne Streifen schneiden.

Butter in einem Topf zerlassen. Schalotte darin glasig dünsten. Die Topinamburstücke zugeben und kurz anbraten. Lauch dazu geben und ebenfalls einige Minuten andünsten. Einen Schuss Weißwein zugeben und einkochen lassen. Mit dem restlichen Wein und der Gemüsebrühe ablöschen und bei geringer Hitze ca. 20-25 Minuten köcheln lassen. Die Suppe anschließend pürieren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Trüffelkartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin von jeder Seite ca. 3 Minuten frittieren. Suppe zusammen mit den Kartoffelchips servieren.

Quelle: kuechengoetter.de

Kommentare:

  1. Von der Knolle hab ich noch nie was gehoert :-)

    AntwortenLöschen
  2. oh, ich finde topinambur so toll!
    das sieht irgendwie so abgefahren aus, auf solche gemüsesachen fahre ich total ab.
    das rezept liest sich eigentlich auch echt lecker, schade, dass es nicht der knüller war.

    LG
    christina

    AntwortenLöschen
  3. @ Jen: Ist keine Schande. ;-) Man kann sie fast nirgends kaufen und in Kochbüchern findet man auch kaum was dazu.

    @ Christina: Ich glaube, wenn du Topinambur toll findest, magst du die Suppe. Mein Freund fand sie echt lecker. Mir hat die Knolle so ansich nicht 100% geschmeckt... ;-)

    AntwortenLöschen