Donnerstag, 15. März 2012

Schlicht und einfach Waffeln...


Manche Werbeaktionen werde ich nie verstehen. Kommt mein Freund grade nach Hause, stehen 3 Flaschen Getränke vor der Tür. Darunter liegt ein Flyer des örtlichen Supermarkts mit dem Hinweis auf eine Aktion der Marke bei denen im Laden. Aha. Ich war übrigens den ganzen Tag zu Hause. Deshalb bin ich schon sehr verwundert, warum man nicht einfach klingelt und das Zeug den Leuten direkt gibt. Da ich so nämlich nicht weiß, wer es mit vor die Tür gestellt hat und wie lang es da schon steht, werde ich definitiv nichts davon trinken. Nicht mal mein Freund, und der ist sonst echt schmerzfrei... Was haltet ihr von der Aktion? Hattet ihr sowas auch schon mal?

Zum heutigen Rezept lässt sich dagegen nicht viel sagen. Belgische Waffeln sind einfach göttlich! Ich liebe es, wenn der Duft frischer Waffeln durch die Wohnung zieht... Und die Waffeln zu essen natürlich auch. ;-) Dazu eine Tasse Kaffe aus Freunds neuer Kaffeemaschine. Perfekt!

Zutaten für ca. 12 Stück:
250g weiche Butter
100g Zucker
20g Vanillezucker
6 Eier
250g Mehl
125g Crème fraîche
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Die Eier einzeln einrühren. Mehl und Crème fraîche nach und nach unterrühren.

Das Waffeleisen vorheizen, den Teig portionsweise 2-3 Minuten goldgelb backen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Quelle: kuechengoetter.de

Kommentare:

  1. Hallo Charlotte, das ist ja mal eine seltsame Idee von Eurem Supermarkt...sowas hab ich echt noch nie gehört...
    Die Waffeln jedoch sehen köstlich aus! :-)

    Liebe Grüße Inga

    AntwortenLöschen
  2. @ LoveT: Danke! :-)

    @ Inga: Beruhigt mich, dass du das auch komisch findest. Ich dachte erst, ich bin pingelig...

    AntwortenLöschen