Donnerstag, 5. April 2012

Eine zweite Chance


Letzte Woche habe ich Bärlauch eine zweite Chance gegeben. Der erste Versuch vor 2 oder 3 Jahren ging leider nicht so gut aus. Aber es war vielleicht auch nicht ganz so schlau, mit Bärlauchpesto zu starten... Deshalb wurde der Bärlauch dieses Mal in Bohnen-Pasta mit Bärlauchsahne "versteckt". Und ich muss sagen, er hat seine zweite Chance sehr gut genutzt und sich von seiner leckersten Seite gezeigt. ;-) Jetzt werde ich meine Kochbücher mal nach weiteren Bärlauchrezepten durchblättern...

Zutaten für 2 Personen:
100g grüne Bohnen (TK)
200g Kirschtomaten
1/2 Zwiebel
1 Handvoll Bärlauch
100g Sahne
1 TL Zitronensaft
Pfeffer
Muskat
Salz
ca. 200g Pasta

Zubereitung:
Tomaten halbieren, Zwiebel fein hacken, Bärlauch in Streifen schneiden. In einem Topf Salzwasser erhitzen, die Pasta hineingeben. Nach ca. 4 Minuten die Bohnen zugeben und mit den Nudeln gar kochen. Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Sahne dazu geben und erhitzen. Den Bärlauch unterrühren und ca. 2-3 Minuten mitkochen.
Nudeln und Bohnen abgießen und zurück in den Topf geben. Mit Tomaten, Sahnesauce und Zitronensaft mischen. Mit Pfeffer, Muskat und Salz abschmecken.

Quelle: kuechengoetter.de

Kommentare:

  1. hmmmm... Klingt sehr lecker! Aber was war das Problem mit dem Bärlauchpesto??

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke, es war einfach zu viel Bärlauch bzw. der Geschmack zu intensiv. Aber es ist gut zu wissen, dass ich ihn in kleinen Dosen mag. ;-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen