Sonntag, 1. April 2012

Feuer und Flamme


Kennt ihr das? Ihr esst einen "Gerichttyp" total gern, wollt aber mal eine neue Variante ausprobieren. So ging's mir letztens mit Flammkuchen. Klar, klassischer Elsässer Flammkuchen ist äußerst lecker. Auch Lachs und Pfifferlinge machen sich da gut drauf. Aber es sollte mal was ganz anderes sein. Meine neueste Methode Ideen zu sammeln, ist die Google Bildersuche anzuwerfen. Einfach nach "Flammkuchen" (oder was auch immer) suchen und gucken, was gut aussieht. ;-) Mich haben ganz viele Tomaten angelächelt... Allerdings waren mir nur Tomaten zu langweilig, deswegen habe ich sie mit Ziegenkäse und Basilikum kombiniert. Sehr lecker! Der Tomaten-Ziegenkäse-Flammkuchen macht meinem bisherigen Favoriten - dem mit Pfifferlingen - echt Konkurrenz...

Zutaten für 2 Flammkuchen:
Für den Teig:
1/4 Würfel Hefe
150g Mehl
ca. 70 l lauwarmes Wasser
1,5 EL Öl
1 Prise Zucker
1/4 TL Salz

Für den Belag:
100g Ziegenfrischkäse
50g Schmand
1/4 Bund Basilikum
ca. 100g rote und gelbe Kirschtomaten
2-3 Frühlingszwiebeln
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde hinein drücken. Die Hefe hinein bröseln, Zucker und Salz zugeben und mit Wasser übergießen. Etwa 5 Minuten gehen lassen. Anschließend das Öl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ziegenfrischkäse mit Schmand vermischen. Basilikum fein hacken und unter die Crème ziehen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Kirschtomaten waschen und halbieren, Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

Den Teig noch einmal gut durchkneten, halbieren und zu zwei dünnen Fladen ausrollen. Jeweils mit der Hälfte der Frischkäsemasse bestreichen. Bei 250º C im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen, dann Tomaten und Frühlingszwiebeln darauf verteilen. Nochmals ca. 5 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und knusprig ist.

Kommentare:

  1. Diese Variation sieht super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hola Charlotte esto luce muy sabroso y tentador una buena receta,abrazos y abrazos.

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm das sieht echt lecker aus! Und macht durch die schönen Farben auch noch Lust auf Sommer.

    Schieb mal ein Stück rüber :D

    AntwortenLöschen
  4. Das kenn ich - vor allem von Pasta! :)
    Flammkuchen muss ich dringend wieder mal machen, und das hier wäre doch die Top-Variante dafür. Danke für die Erinnerung!

    AntwortenLöschen
  5. @ DieRaupeNimmersatt: Dankeschön! :-)

    @ Rosita: Muchas gracias!

    @ Sarah: Nachdem er so geschmeckt hat, wie er aussieht, ist leider nichts mehr über... ;-)

    @ Katharina: Oh ja, bei Pasta ist das auch ganz schlimm...

    AntwortenLöschen