Donnerstag, 26. April 2012

Motivkuchen

Das hat mir ja grade noch gefehlt. Photobucket hat seinen picture editor geändert!!! Klar, das kann man als Fortschritt empfinden - tue ich aber nicht! Ich kann meine Fotos nämlich nicht mehr so bearbeiten, wie ich das von Anfang an getan hab. Und es hat mich damals schon Stunden gekostet, mich für einen Rahmen zu entscheiden... Außerdem lässt sich das dumme Ding nicht immer laden! Bei mir ging es ganze zwei Tage nicht. Ich muss mir wirklich etwas neues einfallen lassen. Deswegen gewöhnt euch bitte nicht an das neue Bilddesign, das wird sich definitiv noch ändern.

Aber lieber zu etwas erfreulicherem - einem Kuchen! Freunds Kollege hatte Geburtstag und wir haben einen Buttermilchkuchen ein wenig "aufgepeppt". Aber seht die Verwandlung selbst... ;-)


Kuchen frisch aus dem Ofen


Kuchen mit "Baumaterial"


Fast fertig...


Fertig!

Für die, die nicht erkennen können, was es sein soll: Es ist ein Pumptrack.
Wikipedia sagt dazu: "Ein Pumptrack ist eine speziell geschaffene Mountainbikestrecke. (...) Ein Pumptrack ist als Rundkurs meist aus Erde oder Lehm geschaffen. Der etwa einen Meter breite Biketrail ist mit Wellen und weiteren Elementen wie Steilwandkurven oder Sprüngen versehen. Er kann in beide Richtungen gefahren werden da, er in flachen Gelände gebaut wird."

Und der, der da liegt, ist Freunds Kollege. ;-) Für einen fahrenden Kollegen reichten unsere Kenntnisse in der Fondant- bzw. Marzipanbearbeitung leider nicht aus. Aber ihm ist nichts passiert, für einen Helm hat es noch gereicht. Und gefreut hat er sich auch so!

Zutaten für 1 Blech:
500g Mehl
1 EL Backpulver
6 Eier
200g Zucker
150g flüssige Butter
250g Buttermilch
1 Prise Salz
Obst nach Wahl (z.B. Kirschen, Pfirsiche oder Himbeeren)

Zubereitung:
Eier mit Zucker und dem Salz schaumig schlagen. Die Butter unterrühren. Anschließend abwechselnd Mehl, Backpulver und Buttermilch unterrühren. Den Teig auf ein Backblech geben und das gewünschte Obst darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160ºC ca. 30-35 Minuten backen.

Quelle: kuechengoetter.de

Kommentare:

  1. Ich finde den Kuchen toll!! Der liegende Fahrer macht doch den Kuchen viel interessanter, als wenn er noch standfest im Sattel wäre. Toll, wirklich!

    AntwortenLöschen