Dienstag, 17. April 2012

Wenn's mal wieder schnell gehen muss...


Das neue Semester hat wieder angefangen, damit wird die Zeit wieder knapper. Und dieses Semester läutet für mich schon ein klein bißchen den Endspurt ein. Die letzten Scheine müssen gesammelt, Literatur für die Magisterarbeit gefunden und auch die ersten Wissenslücken für die Prüfungen geschlossen werden. Das Ende ist zwar noch nicht so nah, aber zur Abwechslung muss ich ja mal nicht kurz vor knapp alles beisammen haben... ;-) Da passt mir der schnelle Kartoffel-Zucchini-Auflauf gut in den Kram. Während der im Ofen brutzelt, kann ich noch ein bißchen recherchieren. Und auch wenn er so einfach war, war er dennoch sehr lecker. Perfektes Studentenfutter!

Zutaten für 2 Personen:
ca. 400g kleine Kartoffeln
1-2 Zucchini
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2-3 EL Olivenöl
frische Kräuter, gehackt (z.B. Petersilie, Rosmarin, Basilikum)
Pfeffer
Salz
1 Kugel Mozzarella

Zubereitung:
Kartoffeln waschen und gar kochen. Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden, Schalotte und Knoblauch fein hacken. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

1 EL in der Pfanne erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln zugeben und ca. 2-3 Minuten anbraten. Die Zucchinistücke zugeben und nochmals etwa 5 Minuten braten. Kräuter untermischen und alles in eine Auflaufform geben. Das restliche Olivenöl darüber träufeln und mit Mozzarella belegen. Bei 180ºC im Backofen ca. 20-25 Minuten überbacken.

Tipp:
Wenn ich nur ein paar Kartoffeln garen möchte, mache ich das in der Mikrowelle. Dafür benutze ich die Dampfgarbeutel von Toppits. Aber im Internet gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten. ;-)

Kommentare:

  1. Hm lecker!
    Wünsche Dir viel Erfolg für dieses Semester. :)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  2. Schaut supi aus! Viel Erfolg beim lernen und guten Appetit :-)

    AntwortenLöschen
  3. So kann das Semester doch nur gut werden! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Charlotte^^

    Das sieht einfach himmlisch aus! Ich liebe Kartoffeln und Zucchinis total. Danke für dein Rezept.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen