Mittwoch, 23. Mai 2012

Hier gibt's was auf die Rippen!



Eigentlich bin ich nicht der Typ, der ohne Plan einkaufen geht. Das kann nur schief gehen. Zu viele Ideen, zu wenig Ideen, Ideen aber kein Rezept, irgendeine Zutat vergessen, ... Ihr seht, nicht mein Ding. Nur beim Grillen bin ich ganz flexibel. Für Marinaden aller Art ist hier nämlich immer ausreichend "Material" vorhanden. So durften für den letzten Grillabend spontan Spare Ribs mit. Übrigens eine Premiere im Diner, bisher habe ich die Rippchen noch nie selbst zubereitet. Meine "to-cook-Liste" ist einfach zu lang. ;-) Auf dieser standen auch gleich 2 Spare Ribs Rezepte - 1x asiatisch angehaucht und 1x amerikanisch. Die Entscheidung war zur Abwechslung ganz schnell gefällt: Da ich meine selbstgemachte BBQ-Sauce dazu essen wollte, passte die amerikanische Variante besser. Das Rezept folgt natürlich die Tage!

Zutaten für 2 Personen:
ca. 500g Schweinerippchen
50 ml passierte Tomaten
4-5 EL Honig
3-4 EL Worcestershiresauce
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 EL Weißweinessig
Cayennepfeffer
Pimentón de la Vera
Oregano
Thymian

Zubereitung
Rippchen waschen und trocken tupfen. Alle restlichen Zutaten zu einer Marinade vermengen. Zusammen mit den Rippchen in einen Gefrierbeutel geben, luftdicht verschließen und 24 Stunden marinieren.

Auf dem Grill ca. 30-40 Minuten grillen. Alternativ im Backofen bei 200ºC ebenfalls 40 Minuten backen.



1 Kommentar:

  1. Hallo Charlotte,
    versuche mal die vorher die Silverhaut abzuziehen von den Ribs und wenn du sie ohnehin im Grill machst auch etwas zu dämpfen und zu Räuchern! Guck mal hier: http://olly72.grillt.de/2012/03/21/ribs-heute-mal-nicht-3-2-1/

    AntwortenLöschen