Sonntag, 20. Mai 2012

Schnelle Feierabendküche



Heute morgen hatte ich ein bißchen Angst. Angst, dass ich mindestens 20 Leser weniger habe oder haufenweise fiese Kommentare unter meinen Fish 'n' Chips - oder beides. Damit das nicht doch noch passiert, schiebe ich schnell ein völlig harmloses Rezept hinterher. ;-) Das Pastasotto mit Artischocken und Tomaten ist sogar so harmlos, dass ich auch nicht viel dazu sagen kann. Es war sehr lecker, es war schnell gemacht und wenn man bunte Tomaten erwischt, sieht es auch noch schick aus. Für mich die wichtigsten Kriterien für ein gutes Feierabendessen.
Und bevor es morgen wieder mit dem Arbeiten vor dem nächsten Feierabend losgeht, wünsche ich euch einen schönen, entspannten Sonntag! Was macht ihr bei dem tollen Wetter?

Zutaten für 2 Personen:
ca. 200g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
250g Tomaten
1 Glas Artischockenherzen
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 große Handvoll frischen Basilikum (oder Bärlauch)
30g geriebenen Parmesan
ca. 200 ml trockenen Weißwein
ca. 200 ml Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Schalotte und Knoblauch fein hacken. Tomaten waschen und halbieren. Artischockenherzen abtropfen lassen und ggf. ebenfalls halbieren. Basilikum waschen, trocknen und fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Nudeln zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen und unter gelegentlichem Rühren al dente garen. Tomaten und Artischocken unterrühren und kurz erwärmen. Parmesan und Basilikum zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Kommentare:

  1. Papperlapapp!
    Mit fish'n chips kann man überhaupt keine Leser verlieren ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag sowohl Pastasotto als auch fish'n chips - aber keinen Fußball ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Heike: Na ja, nachdem was ich am Samstag hier in München gesehen hab, bin ich mir da nicht so sicher... ;-)

    @ Ti saluto Ticino: Schön, eine Seelenverwandte... :-)

    AntwortenLöschen