Donnerstag, 10. Mai 2012

Süßes Brot



Erinnert ihr euch noch daran, dass ich mein Frühstück abwechslungsreicher gestalten wollte? Hat nur so mittelmäßig geklappt... ;-) Ein Grund dafür ist, dass ich nach dem Aufstehen keine große Lust habe, mich erst in die Küche stellen zu müssen, bevor ich etwas essen kann. Also musste etwas her, was am Abend vorher zubereitet werden kann. Die Lösung: Bananenbrot mit Pecanüssen. Ursprünglich wollte ich damit "nur" meinen Bananen-Enthusiasten überraschen. Ich mochte Bananen bisher nur pur. Nachdem ich allerdings die für's Foto abgeschnittene Scheibe probiert habe, musste der Liebste mit mir teilen. ;-) Aber ich freue mich sehr über die neue Frühstücksalternative. Das Bananenbrot lässt sich wunderbar vorbereiten und wird überhaupt nicht trocken.

Zutaten für 1 Kastenform:
4 reife Bananen
250g Mehl
100g weiche Butter
150g Zucker
2 Eier
1 EL Milch
1 getrichener TL Zimt
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
100g Pecanüsse

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Zusammen mit Milch und Zimt unter die Ei-Butter-Masse mischen. Backpulver, Salz und Mehl mischen und ebenfalls nach und nach unterrühren. Pecanüsse hacken und unterheben.

Kastenform fetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180ºC ca. 50-60 Minuten backen.


Kommentare:

  1. Ich bin auch immer ein Fan von Abwechslung am Frühstückstisch!

    Dein Brot sieht köstlich aus, echt mal was Anderes!!

    Liebe Grüße, Lotta von

    penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen