Sonntag, 15. Juli 2012

Bananarama



Sehr Blogger-untypisch habe ich vergangene Woche etwas ein zweites Mal gebacken. Das Bananenbrot war so wunderbar, dass es unbedingt noch einmal auf den Tisch musste. Wieder Blogger-typisch, habe ich es aber ein wenig abgewandelt und in eine andere Form gebracht. Raus gekommen sind göttliche Bananenmuffins mit Blutorangenguss. Dank Limettensaft im Teig und Blutorangengelee oben drauf, sind die Muffins noch ein klein wenig fruchtiger als das Bananenbrot. Und Schokolade im Teig macht sowieso alles besser. ;-) Muffins sind es übrigens geworden, weil ich sie als Messeverpflegung für den Liebsten gebacken habe. Sie lassen sich ohne Teller & Co. einfach besser essen. So gut, dass kein Muffin bis zum letzten Messetag überlebt hat...

Zutaten für 12 Muffins:
2 reife Bananen (ca. 200g Fruchtfleisch)
125g Mehl
50g weiche Butter
75g Zucker
2 Eier
Saft 1 Limette
1/2 TL Zimt
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
50g Pecanüsse
30g Zartbitterschokolade
wer mag: 1 EL Bluturangengelee bzw. anderes Zitrusgelee

Zubereitung:
Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit Limettensaft und Zimt vermengen. Butter und Zucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach unterrühren. Die Bananenmasse untermischen. Mehl, Backpulver und Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Pecanüsse und Schokolade hacken und unterheben.

Ein Muffinblech fetten oder mit Papierförmchen auslegen und den Teig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180ºC ca. 25 Minuten backen. Auf die noch warmen Muffins jeweils einen Klecks Gelee geben und mit einem Pinsel verteilen. Vor dem Servieren abkühlen lassen.


Kommentare:

  1. Wie toll die glaenzen! Mein leerer Magen meldet sich gerade ganz hartnaeckig ...

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ja super lecker aus!!!

    xoxo

    Lu

    http://butterkuchenlady.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja das Rezept :) Sehen toll aus! Morgen muss ich dann schnell wieder Bananen kaufen...

    Liebe Grüße,
    Mari

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Charlotte,
    auch ich möchte dir den Liebster-Blog-Award weiterreichen! Auch wenn ich deinen Blog noch nicht lange kenne, mag ich deine Vielfalt (und gigantische Anzahl!) an Rezepten sehr sehr gern. Außerdem studiere auch ich Anglistik und kichere gerne mit den Gilmore Girls; wenn das mal keine Gemeinsamkeiten sind! ; )
    Ich stöber hier mal weiter herum,
    liebste Grüße, Maike
    www.the-culinary-trial.de

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maike,

    vielen, vielen Dank! Ich freue mich total!!! Übrigens auch über die Gemeinsamkeiten. ;-)
    Das Kompliment kann ich auch nur zurückgeben. Deinen Blog habe ich vor ein paar Tagen schon entdeckt und finde ihn super!

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen