Montag, 2. Juli 2012

Ei, Ei, Ei



Ich habe einen Fotokurs absolviert. Ganz intensiv, Privatstunden versteht sich. Schließlich wollte ich ja etwas lernen. Gedauert hat die Einführung in die hohe Kunst der Fotografie ganze 5 Minuten. Nein, ich habe mich nicht verschrieben. Es waren keine 5 Wochen, 5 Tage oder 5 Stunden, es waren wirklich nur 5 Minuten. Dann wusste ich endlich, wofür die Knöpfchen und Rädchen an Freunds Superkamera gut sind. Bzw. viel wichtiger: Was ich damit machen kann. Seitdem wird alles fotografiert, was mir vor die Linse kommt. Die Kräuter auf dem Balkon, mein Freund und natürlich auch Essen. Wie das Käseomelette mit Spinatsalat. Mit meiner eignen (wirklich nicht schlechten) Kamera hätte ich mir das wohl gespart und unter lecker, aber unblogbar verbucht. Ein Omelette ist einfach nicht das fotogenste Gericht... ;-) Mit der Superkamera allerdings, sind die Fotos doch sehr schick geworden. Deshalb kommt ihr nun in den Genuss des Käseomelettes, oder zumindest des Rezepts. Kochen müsst ihr leider noch selbst. Dauert aber auch nicht viel länger als mein Fotokurs...

Zutaten für 2 Personen:
6 Eier
ca. 80g Käse (würzig, aber nicht zu intensiv)
Pfeffer
Salz
Butter zum Braten
etwas frischer Schnittlauch

Zubereitung:
Jeweils 3 Eier verquirlen, mit Pfeffer und Salz würzen und den Käse reiben. Butter in einer Pfanne zerlassen und 3 verquirlte Eier hineingeben. Mit der Hälfte des Käse bestreuen und das Ei ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Das Omelette zusammenklappen. Bei 80º C im Ofen warmhalten. Das zweite Omelette ebenso zubereiten, anschließend beide mit Schnittlauch bestreuen und servieren.



Kommentare:

  1. *applaus*
    recht hast du, das omelette ist wirklich nicht unfotogen! dazu muss ich sagen, dass du da aber auch ein besonders hübsches exemplar gezaubert hast. meine omelettes kommen selten an einem stück aus der pfanne. ;)
    liebe grüße!!

    AntwortenLöschen
  2. Gute Kameras sind Wunderwerke, oder? Da sieht selbst orangebraunes Linsencurry gut aus. ;-) Oder Omelettes, das hier ist ein besonders schönes!

    AntwortenLöschen
  3. @ Christina: Ein bißchen Applaus muss ich dann meinem Liebsten abgeben. Der hat das Omelette so perfekt gewendet. Ich mache eher Rührei... ;-)

    @ Katharina: Ja, das stimmt. Das Essen sieht auf dem Foto dann teilweise schöner aus als auf dem Teller. ;-)

    AntwortenLöschen