Sonntag, 12. August 2012

Von wegen arm...



Wieso Arme Ritter so heißen, wie sie heißen, ist mir wirklich nicht klar. Eigentlich müssten sie doch neureiche Ritter heißen - schließlich waren sie vor dem Bad in der Eiermilch nur trockene Brotscheiben und sind danach begehrtes Frühstück. Um diese Unklarheiten zu umgehen, nennen wir sie hier einfach French Toast mit karamellisierten Bananen. Dank der Opferbereitschaft meines Freundes konnte so altes Weißbrot vor den ewigen Müllgründen gerettet werden. Allerdings glaube ich ehrlich gesagt, dass er extra zu viel Brot gekauft hat, damit er am Sonntag schlemmen kann. ;-) Aber auch gut, so kann ich euch trotz meiner Zuckerabstinenz etwas Süßes zeigen. Wobei ich zugegebenermaßen im Moment auf der Suche nach zuckerfreien, süßen Desserts bin. Gar nicht so einfach, wenn Süßstoffe, Honig und Schokolade auch tabu sind. Deshalb: Tipps anyone? :-)

Zutaten für 2 Personen:
einige Scheiben Weißbrot (etwa 6 Stück)
100 ml Milch
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt (alternativ Vanillemark)
1 Prise Salz
etwas Zimt
etwas Butter zum Ausbacken
2 Bananen
40g Butter
40g brauner Zucker

Zubereitung:
Milch, Ei und Vanilleextrakt verquirlen. Salz und Zimt unterrühren. Die Brotscheiben durch die Eiermilch ziehen, sodass sie sich gut vollsaugen können. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Brotscheiben darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Bananen in Scheiben schneiden. Die 40g Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen, die Bananenscheiben darin anbraten und den Zucker darüber geben. Karamellisieren lassen.

Brotscheiben anrichten und die Bananen darüber geben.

Tipp:
Wer mag, kann die Bananen mit etwas Rum flambieren.

Quelle: California - Annemarie Lenze (Kosmos Verlag)



Kommentare:

  1. Köstlich ! Das ist wirklich eine Deluxe - Arme Ritter Version :)


    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen