Dienstag, 23. Oktober 2012

Pretty Pumpkin!



Sieht er nicht toll aus, der Kürbis? Nee, ich meine nicht den niedlichen kleinen links im Bild. Ich meine den unter der Käsekruste. Im Detail ist er auch unten auf dem zweiten Bild zu sehen. Ich finde, in der Kürbislasagne macht er wirklich eine gute Figur. Nicht aufdringlich, aber doch präsent. Er harmoniert auch schön mit dem geschmolzenen Käse. Der perfekte Herbstlook für den Teller. ;-)

P.S.: Der kleine Kürbis ist selbstverständlich auch sehr hübsch. Der und seine drei kleinen Freunde sind ebenfalls essbar und werden demnächst gefüllt. Ich bin gespannt, ob das auch so gut klappt...

Zutaten für 2 Personen:
kleiner Hokkaido (ca. 400g)
1 Schalotte
300g passierte Tomaten
150 ml Gemüsebrühe
200 ml Milch
80g frisch geriebener Pecorino (alternativ Bergkäse oder Parmesan)
1 EL Speisestärke
1-2 EL Olivenöl
Cayennepfeffer
Thymian
Muskat
1 Prise Zimt
Pfeffer
Salz
100g Lasagneblätter

Zubereitung:
Hokkaido halbieren, Kerngehäuse entfernen und klein würfeln. Schalotte fein hacken.

Öl in einem großen Topf erwärmen. Schalotte darin glasig dünsten. Kürbiswürfel dazugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Etwa 60 ml Gemüsebrühe und Tomaten angießen. Mit Zimt, Cayennepfeffer und Thymian würzen. Ca. 10 Minuten schmoren. Anschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Milch mit der restlichen Gemüsebrühe in einen Topf geben. 3 EL abnehmen und mit der Stärke verrühren. Zur Milch geben und aufkochen. Vom Herd nehmen und ca. 40g Käse unterrühren. Mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.

Eine kleine Auflaufform fetten. Abwechselnd Lasagneplatten, Kürbissauce und Käsesauce schichten. Mit der Käsesauce abschließen und den restlichen Käse darüber streuen. Im Backofen bei 200ºC ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.

Quelle: essen & trinken online



Kommentare:

  1. Ohhh jaaaa.... der Look macht sich wirklich gut!!!
    Ich glaube den werde ich mir auch bald mal zulegen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sobald die verordnete Milcheiweißdiät aufgehoben ist... - liest sich prima - und sieht ganz danach aus...!

    AntwortenLöschen
  3. Kürbis-Lasagne klingt echt gut.
    Der Kleine da ist aber auch nicht zu verachten... sieht nämlcih verdächtig nach einem Mandarin-Kürbis aus. So Einen hatte ich letztens auch. Habe ihn mit mit einer Füllung aus Feta und Crème fraiche verzerrt. Yummy!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine natürlich verzehren und nicht verzerren... :)

      Löschen
  4. @ S.: Aber da sind Nudeln drin... ;-)

    @ milchmaedchen: Milcheiweißdiät? Wie fies! Käseentzug würde mich unglaublich schwer fallen... Ich hoffe, sie ist bald vorbei?!

    @ SchokoCupcake: Du hast ein gutes Auge! Das ist tatsächlich ein Mandarinkürbis. Deine Füllung klingt auch unglaublich gut. Bisher hatte ich eine mit Raclettekäse geplant, aber jetzt schwanke ich... ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hach wie toll - Kürbislasagne steht für morgen auf dem Programm. Allerdings etwas anders als deine.
    Das passt nur einfach gerade ganz wunderbar zur Jahreszeit.

    Viele Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen