Donnerstag, 8. November 2012

Test, Test



Nein, das ist kein Testbeitrag. Wobei, doch, eigentlich schon. Im Moment teste ich nämlich dank LovelyBooks Das Grüne nicht nur vegetarische Kochbuch. In den kommenden vier Wochen werde ich euch mit leckeren Rezepten aus dem Buch versorgen. Denn soviel sei schon mal gesagt: Das Buch ist wirklich toll! :-)

Neben saisonalen Gerichten (geordnet nach den Jahreszeiten), finden sich in dem Buch viele Tipps zum ökologischeren Einkaufen. Für mich besonders interessant war die Tabelle, wie viel Prozent eines Lebensmittels im Schnitt nicht verwertet werden. Das war mir teilweise gar nicht so bewusst. Aber das Kochbuch bietet natürlich Tipps, wie man den "Abfall" noch verwerten kann.
Viel wichtiger sind aber für viele natürlich die Rezepte. Aufgrund der aktuellen Jahreszeit, werde ich euch erst einmal natürlich nur Herbst- bzw. Wintergerichte vorstellen. ;-) Besonders angelacht hat mich das Kichererbsenragout. Es sind nur wenig Zutaten nötig und sofern man bereits gekochte Kichererbsen benutzt, ist das Essen fix auf dem Tisch. Die Zubereitung war sehr einfach und lecker war das Ragout auch. Ich habe noch etwas nachgewürzt, aber es hätte auch im "Original" sehr gut geschmeckt. Der gute erste Eindruck des Buchs hat sich damit auf jeden Fall bestätigt! :-)

Zutaten für 2 Personen:
125g getrocknete Kichererbsen (alternativ 300g gekochte aus dem Glas)
1 kleine Aubergine
200g Tomaten
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 Zweige Thymian
1 kleine Handvoll Basilikum
1 EL Olivenöl
1 Prise Zimt
etwas gemahlene Fenchelsamen
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Thymian waschen und trocken schütteln. Kichererbsen mit 350 ml Wasser, 1 Zweig Thymian und etwas Salz ca. 45 Minuten im Schnellkochtopf garen. Abtropfen lassen, dabei etwas Flüssigkeit auffangen.

Aubergine waschen und würfeln. Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Basilikum waschen und trocken schütteln. Vom übrigen Thymian die Blättchen abzupfen.

Öl in einem Topf erhitzen, die Aubergine darin ca. 4 Minuten unter Rühren anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Thymian zugeben und weiterbraten, bis das Gemüse ansetzt. Tomaten und Kichererbsen zugeben und ca. 10 Minuten schmoren. Wenn nötig, etwas Kichererbsenwasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zimt und Fenchel würzen. Basilikum unterziehen und das Ragout servieren.

Tipp: 
Statt Kichererbsenwasser habe ich noch etwas passierte Tomaten zugegeben. Außerdem habe ich noch 1 gehackte Chilischote (mit dem Knoblauch anbraten) etwas Piment, Kreuzkümmel und Kurkuma zugegeben.

Quelle: Das Grüne nicht nur vegetarische Kochbuch - Dagmar von Cramm (GU)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen