Dienstag, 11. Dezember 2012

Adventskalender 2012: Türchen 11



Bereits bei den Zimtkringeln habe ich erzählt, dass ich dieses Jahr von sehr aufwendigen Plätzchen abgesehen habe. Und wisst ihr was faszinierend ist? Noch nie ist die Zahl der Kekse so schnell geschrumpft wie in diesem Jahr. Es tut mir also sehr leid, aber bei mir werdet ihr wohl nie mehr arbeitsintensive Plätzchen zu sehen bekommen. Die Mühe ist ja doch umsonst. ;-) Wer also genauso einfache Rezept wie das für die Orangentaler hat, immer her damit. Ich sammle schon mal für nächstes Jahr...

Dieses Jahr bekommt aber noch jemand das schöne Kochbuch "Wünsch dir was". Aber erst einmal vielen, vielen Dank für die tollen Kommentare! Über das Lob freue ich mich natürlich riesig - besonders zu meinen Fotos. Bis vor 3 Jahren habe nichts, aber auch gar nichts fotografiert. Deshalb taste ich mich noch an die Materie heran. ;-) Eure Verbesserungsvorschläge nehme ich auch gern an. Ich werde mir Gedanken machen, wie ich das umsetze.

So, aber jetzt zur Auslosung. Gewonnen hat *Trommelwirbel*: Nina!!!! Ein sehr lustiger Zufall, wie ich finde. Letztes Jahr habe ich nämlich bei einem Gewinnspiel von ihr gewonnen. Liebe Nina, ich hoffe, du freust dich über dein Päckchen genauso, wie ich mich über meins gefreut habe. Wenn du mir deine Adresse schickst (an charlottesdiner@gmail.com), geht das Buch noch diese Woche auf die Reise. 
Alle anderen müssen aber nicht traurig sein, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt. Außerdem werde ich - und Nina sicher auch - noch das ein oder andere Rezept aus dem Buch posten. Bei Katharina gibt es auch noch etwas zu sehen. ;-)

Zutaten:
180g weiche Butter
120g Zucker + 4 EL
150g Mehl
150g gemahlene Mandeln
40g Speisestärke
1 Bio-Orange
1 Prise Salz
1 TL Zimt

Zubereitung:
Mehl, Mandeln, Salz und Stärke mischen. Orange heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben, abschließend halbieren und eine Seite auspressen.

Die Butter und Zucker schaumig schlagen. Orangenschale und den Orangensaft unterrühren. Die Mehlmischung unterheben. Den Teig halbieren (bzw. dritteln) und jeweils zu einer Rolle (etwa 5 cm Durchmesser) formen.

4 EL Zucker und Zimt mischen. Die Teigrollen im Zimtzucker wälzen und andrücken. Rollen in Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Teigrollen in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Backbleche verteilen. (Achtung, genug Abstand halten!) Im Vorgeheizten Backofen bei 180ºC Grad ca. 10-12 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und anschließend die Ränder im übrigen Zimtzucker wälzen. Komplett auskühlen lassen und in Blechdosen lagern.

Quelle: Lecker (12/2012)

1 Kommentar:

  1. Waaaah, Charlotte! Ich freue mich riesig über das Buch *tänzchen* :) Dankeeeeee!

    Bei uns ist es ganz unterschiedlich, welche Plätzchen zuerst weggehen. Die aufwendigen werden jedenfalls besser gehütet, vielleicht sind die einfachen deshalb schneller leer ;)

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

    Nina

    AntwortenLöschen